hessen-depesche.de

Dienstag, 31 Januar 2017 23:03

Kreis Offenbach: Junge Union gegen Frank-Walter Steinmeier als Bundespräsident

Kreis Offenbach – Die Junge Union (JU) im Kreis Offenbach widerspricht vehement der Entscheidung der Führungsgremien von CDU und CSU, den SPD-Politiker Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland zu wählen. Dies macht die CDU-Nachwuchsorganisationen in einem Brief an die Unionsmitglieder der Bundesversammlung deutlich. Vorrausgegangen war ein einstimmiger Beschluss auf einer Kreiskonferenz der JU Offenbach-Land in Hainburg.

weiterlesen ...
Dienstag, 31 Januar 2017 22:57

Eintracht Frankfurt Vorstand Axel Hellmann wettert gegen die AfD

Frankfurt am Main - Man stelle sich vor, Frauke Petry würde bei einer Pressekonferenz plötzlich auf das Thema Fußball zu sprechen kommen: Eintracht Frankfurt müsse dringend handeln und beim anstehenden Derby gegen Darmstadt 98 am 05. Februar Stürmer Alexander Meier auswechseln. Er schieße viel zu wenig Tore und sei eine Gefahr für den Verein. 
Was völlig undenkbar ist, scheint umgekehrt in Mode zu kommen: Während Fußball-Spieler sich weiterhin darauf konzentrieren, das Runde ins Eckige zu kriegen, meinen Fußball-Funktionäre sich neuerdings in die große Politik einmischen zu müssen.

weiterlesen ...
Dienstag, 31 Januar 2017 22:53

Seligenstadt: Susanne Schäfer (FDP) lobt Finanzpolitik der neuen Bürgermeister-Koalition aus SPD/FDP/FWS

Seligenstadt - Voll des Lobes sind die Liberalen in der Einhardstadt für die Finanzpolitik der neuen Koalition aus SPD, FDP und FWS rund um Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP). "Als erste Kommune im gesamten Kreis Offenbach wurde Seligenstadt dieser Tage der Haushalt, der unter der Führung unseres Bürgermeisters Dr. Bastian in konstruktiver Zusammenarbeit mit allen Dezernenten ausgearbeitet wurde, genehmigt."

weiterlesen ...
Dienstag, 31 Januar 2017 22:49

Schwalm-Eder-Kreis: Junge Alternative (JA) gründet Kreisverband

Schwalm-Eder-Kreis - Die Jugendorganisation der Alternative für Deutschland(AfD) scheint auch im Schwalm-Eder-Kreis angekommen und gemeinsam mit politisch interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen soll nun die Gründung und der Aufbau des Kreisverbandes vorangetrieben werden. So melden das die Gründungsbeauftragen Björn Wilhelm und Michael Lüer heute gegenüber HESSEN DEPESCHE.

weiterlesen ...
Dienstag, 31 Januar 2017 22:45

Handballer der TGS Seligenstadt nach der Winterpause mit engagierter Leistung

Seligenstadt - Nach einer etwas langen Winterpause ohne Bewegung, empfingen die Junioren der Seligenstädter Handballer die SG Dietesheim/Mühlheim. Die Gäste, die das Hinspiel mit 34:39 verloren haben, wollten auf Grund personeller Probleme das Spiel gerne verlegen. Durch die hohe Termindichte im letzten Drittel der Saison, wurde dies aber von der spielleitenden Stelle nicht genehmigt. Die TGS fing konzentriert an und ging 3:0 in Führung, doch Dietesheim kompensierte den Ausfall einer Ihrer Haupttorschützen in der Anfangsphase ganz gut und konnte zum 5:5 ausgleichen. Seligenstadt hatte zu diesem Zeitpunkt zunehmend Probleme taktische Anweisungen im Angriff umzusetzen und geriet sogar 6:9 ins Hintertreffen. Ein Wechsel auf einzelnen Positionen brachte den gewünschten Erfolg und fünf Tore in Folge zur 11:9 Führung. Die SG schaffte beim 15:14 durch Siebenmeter nochmal den Anschluss, aber die Einhardstädter setzten im Gegenzug mit zwei Mann Unterzahl ein weiteres Ausrufezeichen zum 16:14. Die Hausherren gingen mit 18:14 in die Pause. Nach der Pause hatte man zwischenzeitlich den Eindruck, dass Seligenstadt nicht mehr auf Vollgas lief. Bis 24:20 Mitte der zweiten Halbzeit hielt man lediglich die Gäste auf Distanz. Etwas mehr Dynamik entwickelte sich erst wieder, als in der 45. Minuten auf Seiten der Gäste ein Rückraumspieler durch eine doppelte Zeitstrafe sein Kontingent an Zeitstrafen ausgeschöpft hatte und für ihn das Spiel beendet war. Die TGS nutze die daraus entstandene Angriffsschwäche der Dietesheimer und erhöhte vor allem durch Gegenstöße auf 32:23. In der Schlussphase probierte die TGS noch mal eine taktische Abwehrvariante und beendete das Spiel mit 34:29.

weiterlesen ...
Dienstag, 31 Januar 2017 17:49

Die Protektionisten: Deutschlands Medien und die Strafzölle der EU

| Medien

Brüssel – Deutschlands Redaktionen liefern in diesen Tagen wieder einmal ein Anschauungsbeispiel dafür, dass man keine gefälschten Nachrichten verbreiten muss, um zu desinformieren. Es reicht bereits die schiere Weglassung von Fakten, um zu manipulieren. So geschehen bei der nun von der Europäischen Union beschlossenen drastischen Erhöhung der Strafzölle auf chinesische und taiwanesische Stahlimporte.

weiterlesen ...
Dienstag, 31 Januar 2017 17:43

Verschaeren AG: Uwe Verschaeren fördert die großen Lösungen

Dissen - Es ist ein wahrlich herrschaftliches Anwesen im Osnabrücker Land, mit dem die Verschaeren AG auf ihrer Homepage Seriosität belegen will. Die sich über drei Etagen erstreckende, vollausgebaute Sandsteinvilla mit Stuckdecke erscheint für eine erfolgreiche Unternehmensberatung in der Tat als geeignete Heimat. 
Doch die Verschaeren AG ist mit ihrer Vielzahl an angebotenen Dienstleistungen viel mehr als nur eine Unternehmensberatung. Mehr als 20 Jahre Erfahrung will man auf diesem Feld und im Bereich der IT-Lösungen für Unternehmen bereits gesammelt haben. Um ihre Tätigkeit darzustellen, nutzt die Verschaeren AG gerne die Metapher eines Spiegeleis: In das „Eigelb“, den Kernkompetenzbereich eines Unternehmens, mische man sich nicht ein. Im „Eiweiß“, den Randgebieten zu denen Controlling, IT und ähnliches zählen, will man den Unternehmern hingegen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bei einem Spiegelei sei es im Zweifel nämlich auch das Eiweiß, das einem in der Pfanne anbrenne und nicht das Eigelb. Erstaunlich, denn für dieses breite Feld werden auf der Homepage lediglich zwei Ansprechpartner genannt: Zum einen der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Verschaeren und sein 29 Jahre alter Sohn, Marcel Verschaeren.

weiterlesen ...
Montag, 30 Januar 2017 15:19

Theresa May und Donald Trump geben Europas Agenda vor

Berlin - Durchaus mit Erfolg versuchen sich Angela Merkel und das deutsche politische Establishment als Retter und Wahrer der westlichen Werte zu profilieren. Weite Teile der Medien spielen da mit. Mit kritischen Äußerungen positionieren sie sich gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump.

weiterlesen ...
Seite 1 von 13

Brisant

Redaktion