hessen-depesche.de

Sonntag, 30 April 2017 14:11

Seligenstadt: Causa Rolf Wenzel - steht Rücktritt als Stadtverordneter im Raum?

Seligenstadt - Rolf Wenzel, früherer Bürgermeister von Seligenstadt am Main und sicher hoch verdienter Sozialdemokrat geriet in der vergangenen Woche in die Schlagzeilen. Die oppositionelle CDU hatte gewittert, dass Wenzel "auf Gewerbeschein", wie er später gegenüber einer alt ehrwürdigen Print-Postille äußerte, für den soliden Bauträger HZ Bau- und Montage GmbH als Projektentwickler tätig geworden sei. Dies sei allerdings im Rahmen der Spielregeln und vor allem in seiner Heimatstadt im südhessischen Pfungstadt verlaufen. Wenzel habe dagegen mit dem Bauprojekt am Freischwimmbad in Seligenstadt nichts zu tun. Auch die Bauentwicklung am Westring läge ihm fern.

weiterlesen ...
Samstag, 29 April 2017 00:03

Kelkheim: AfD im Main-Taunus empfängt Frauke Petry herzlich

Kelkheim - Am Donnerstagabend wurde es im beschaulichen Kelkheim im Vortaunus politisch. In der Stadthalle der knapp 30.000-Einwohner zählenden Stadt wurde hoher AfD-Besuch erwartet. Der lokale Kreisverband Main-Taunus der Alternative für Deutschland hatte zum Stelldichein mit der Bundesvorsitzenden Frauke Petry geladen, die sich den Fragen der Bürger im Herzen Hessens stellen wollte.

weiterlesen ...
Donnerstag, 27 April 2017 23:15

Offenbach: Christin Thüne (AfD) sieht „BI Östliche Innenstadt" als "reinen Unterstützerverein der Etablierten“

Offenbach am Main - Nach Ansicht von Christin Thüne (AfD) hat sich die in Offenbach sehr aktive "BI Östliche Innenstadt" unter ihrem Vorsitzenden Peter Ambros mit der willkürlichen Ausgrenzung der OB Kandidaten von Piraten und der Alternative für Deutschland (AfD) aus der Vorstellungsrunde im Viertel als reiner Unterstützerverein der etablierten Parteien entlarvt.

weiterlesen ...
Donnerstag, 27 April 2017 23:10

Dreieich: Hartmut Honka und die CDU gedachten in Point Alpha der Mauertoten

Dreieich - Der CDU-Landtagsabgeordnete Hartmut Honka besuchte mit anderen Mitgliedern der Dreieicher CDU vor wenigen Tagen die Gedenkstätte Point Alpha in der Rhön. Dort standen sich die Vorposten von NATO und Warschauer Pakt vier Jahrzehnte lang Auge in Auge gegenüber. Die Gedenkstätte ist in ihrem Gesamtkomplex ein besonderes Zeitzeugnis der jüngeren deutschen Geschichte.

weiterlesen ...
Donnerstag, 27 April 2017 22:56

Offenbacher Lehrer machen Stimmung gegen mögliche Abschiebung dreier afghanischer Schüler

Offenbach am Main - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat für die hitzige Debatte um die Rückführung abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan kein Verständnis. Unlängst sagte der CSU-Politiker: „Die Bewertung der aktuellen Sicherheitslage durch die Bundesregierung, also das Bundesinnenministerium und das Auswärtige Amt, ist nach wie vor unverändert. Sie lässt Rückführungen in gesicherte afghanische Provinzen zu. Es gibt keinen Anlass, das in Frage zu stellen.“ Gefahren durch Extremisten beträfen nicht nur Afghanistan, sondern viele Teile der Welt. Außerdem sorgten afghanische Sicherheitskräfte mit Unterstützung deutscher Soldaten und Polizisten für eine weitere Stabilisierung des Landes.

weiterlesen ...
Seite 1 von 12

Team