hessen-depesche.de

Publiziert in Medien

Auch das MAINHÄUSER BLÄTTCHEN hat die Kampagne gegen HESSEN DEPESCHE erreicht

Mainhausen: Bernd Handreke schwingt sich mal wieder zum Sprecher der CDU Mainhausen auf

Sonntag, 06 August 2017 01:59 geschrieben von 
Bernd Handreke segelt mit dem MAINHÄUSER BLÄTTCHEN oft hart am Wind. Bernd Handreke segelt mit dem MAINHÄUSER BLÄTTCHEN oft hart am Wind. Quelle: Manfred Stolz

Mainhausen - Während der Verfassungsschutz schon vor Wochen feststellte, dass HESSEN DEPESCHE keinen verfassungsfeindlichen oder rechtsradikalen Hintergrund hat und dies auch u.a. der Hessische Rundfunk und die OFFENBACH POST eingestehen mussten, wartet nun erst das MAINHÄUSER BLÄTTCHEN des Verlegers Bernd Handreke mit der retardierten Geschichte auf und ist noch gespannt auf das Ergebnis der Recherche (Ausgabe vom 3. August).

Nur gut, dass dies nicht als offizielle Presseerklärung der CDU Mainhausen deklariert ist, da dies für den Vorstand fast ebenso peinlich wäre, wie der krampfhafte Versuch der SPD von ihren Verfehlungen, Baugeschäftlichkeiten und Intrigen abzulenken.

Die ganze Kampagne hatte ihren Ursprung immer in Mainhausen!

Quelle: Manfred Stolz
Quelle: Manfred Stolz

 

Ängstliche Hunde beißen schon mal. Während Mainhausen sicher keinen großen Einfluss auf das Bundestagswahlergebnis 2017 haben wird, steht am 20.10. aber noch die Jahreshauptversammlung der CDU Mainhausen auf dem Kalender. Dass ausgerechnet das MAINHÄUSER BLÄTTCHEN Gemeindevertreterin Annemarie Stuckert (CDU) als "Maulwurf" ins Gespräch bringt, ist dabei schon fast amüsant (https://www.hessen-depesche.de/regional/mainhausen-zwischen-maulkorberlass-und-geheimnisverrat-in-der-gemeindepolitik.html), passt aber in das Bild der Kommunalpolitik der kleinsten Gemeinde im Kreis Offenbach.

Es gibt nicht wenige in der CDU Mainhausen, die sich sehnlichst die Abwahl des Bernd Handreke aus dem Vorstand der CDU Mainhausen herbeisehnen.

Letzte Änderung am Sonntag, 06 August 2017 02:15
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Jörg Pollert

Jörg Pollert (Jahrgang 1968) ist Handelsfachwirt. Er studierte Deutsch, Mathematik und Sport an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Seit März 2016 schreibt er für die Redaktion von HESSEN DEPESCHE vor allem über Themen aus Mainhausen und Seligenstadt. Er ist Mitglied der CDU und passionierter Handballtrainer. Seit Juli 2017 ist er leitender Redakteur der HESSEN DEPESCHE.

Webseite: www.hessen-depesche.de/show/author/54-jörg-pollert.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team