hessen-depesche.de

Dienstag, 21 August 2018 21:25

Offenbach/Main: AfD hegt Zweifel an geforderter Qualifikation der Kandidaten für Naturschutzbeirat

Offenbach am Main - Nachdem seitens der AfD bereits in der Tagesordnungsdebatte Zweifel an der geforderten Qualifikation vieler Kandidaten zur Wahl des Naturschutzbeirates vorgetragen wurden, und die aus diesem Grund beantragte Absetzung des Tagesordnungspunktes abgelehnt wurde, hat die AfD die in der vergangenen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung erfolgte Wahl der Mitglieder und Stellvertreter des Naturschutzbeirates der Stadt Offenbach, angefochten.

weiterlesen ...
Dienstag, 21 August 2018 21:16

Rödermark: Dr. Rüdiger Werner und Peter Schröder bauen Kandidaten für Nachfolge von Roland Kern auf

Rödermark - Während CDU und AL/Grüne in Rödermark die eigenen Pfründe abstecken, hofft die örtliche Opposition aus SPD, FDP und AfD auf Chancen einer möglichen Bürgermeisterwahl 2019. Noch ist Bürgermeister Roland Kern (AL/Grüne) im Amt. Jedoch hatte Kern bereits im letzten Bürgermeisterwahlkampf nachdrücklich versprochen, nur für zwei weitere Jahre dieses Amt begleiten zu wollen.

weiterlesen ...
Dienstag, 21 August 2018 20:36

Rödermark: FDP widerspricht AL/Grüner „Fake-News“ zur Flächenpolitik

Rödermark - Mit aller Deutlichkeit widerspricht die FDP Rödermark der grünen Kritik an dem von der FDP gestellten Antrag zur Flächenpolitik. „Die Grünen sollten erst mal unsere Anträge genau lesen, bevor sie per Pressemitteilung Fake-News verbreiten“, kontert FDP- Fraktionsvorsitzender Tobias Kruger. „Genau das, was uns als Versäumnis vorgeworfen wird, haben wir – nicht zum ersten Mal – getan. Die FDP hat sich alle Flächen im Stadtgebiet genauestens angeschaut und hat dabei diejenigen identifiziert, wo aus Sicht der FDP eine zukünftige Entwicklung im vernünftigen Maße noch möglich ist. Für diese aufwändige Arbeit wurde die FDP im Ausschuss von allen Fraktionen – auch von AL/Grüne – gelobt. Sich dann via Presse hinzustellen und zu behaupten, die FDP würde selbst keine Vorschläge liefern und würde stattdessen andere auffordern, dies zu tun, ist an Dreistigkeit und Realitätsverweigerung kaum zu überbieten. Aber von einer Fraktion, die selbst überhaupt keine Entwicklung in Rödermark haben möchte, ist wohl nichts anderes zu erwarten.“

weiterlesen ...
Montag, 20 August 2018 21:26

Hochtaunus: Hessischer Jugendzahnpflegetag in Oberursel

Oberursel - Am 22. August ist in Hessen Jugendzahnpflegetag und auch das Gesundheitsamt des Hochtaunuskreises macht bei dieser Aktion mit. Am Mittwoch, 22. August 2018, werben der Arbeitskreis Jugendzahnpflege in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege in Hessen, dem hessischen Sozialministerium und natürlich dem Hochtaunuskreis auf dem Rathausplatz in Oberursel für eine gute Zahnpflege bei Kindern. Von 10 bis 18 Uhr unterstützen viele Helfer um die Zahnärztin des Gesundheitsamtes eine zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe bei Kindergarten- und Schulkindern.

weiterlesen ...
Montag, 20 August 2018 21:20

ARD trimmt Zuschauer und Gebührenzahler auf Vorschulniveau

Frankfurt/Main - Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist der frühe Sonntagabend für die Politik reserviert. Nicht, dass es an allen anderen Wochentagen anders wäre. Die Politik hat im Grunde immer den ersten Zugriff auf das Programm. Doch am Sonntag zur Abendbrotzeit wird ihr die ganz große Bühne aufgestellt. Dann drängt die ARD mit dem altehrwürdigen “Bericht aus Berlin” in die Wohnzimmer, dessen Titel daran erinnert, dass hier früher Journalistisches geboten wurde, als der Bericht noch aus Bonn kam. Beim ZDF, das einstmals mit “Bonner Perspektiven” aufzuwarten wusste, heißt der zwanzigminütige Werbeblock der Politik längst ganz profan “Berlin direkt”. Die beiden Formate unterscheiden sich nur wenig. Stets geht es darum, links-grüne Parteienvertreter hochleben zu lassen und deren konservative Gegenüber in die Pfanne zu hauen. Das immer gleiche Drehbuch sieht außerdem kurze Einspielfilme vor, in denen dem Zuschauer gesagt wird, was er gut zu finden und welche Politik er zu unterstützen hat. Seit einiger Zeit haben die beiden Magazine das Internet entdeckt. Und so gehört inzwischen auch ein Facebook-Auftritt dazu. Der “Bericht aus Berlin” hat es bis heute allerdings gerade einmal auf rund 25.000 Abonnenten geschafft – nicht besonders viel für eine Sendung, bei der regelmäßig mehr als eine Million Zuschauer einschalten. Offenbar hat die “Generation Tagesschau” mit dem Internet  nicht viel am Hut. Sie meidet Facebook & Co. – und erhält sich so ihren Glauben an die öffentlich-rechtlichen Wahrheiten.

weiterlesen ...
Samstag, 18 August 2018 10:13

Seligenstadt: CDU appelliert an Magistrat sich an Hessen Mobil zu wenden

Seligenstadt – Immer, wenn Flächen durch Baumaßnahmen versiegelt werden, müssen Ausgleichflächen für eine alternative Bepflanzung mit ausgewiesen werden. So geschah dies auch bei der Versiegelung von Flächen, die aufgrund der Umgehungsstraße (Landesstraße 2310) durchgeführt wurden. Als Ausgleichsbepflanzung wurden deshalb unter Anderem Linden entlang der Landesstraße 3121 (Verlängerung Dudenhöfer Straße) gepflanzt. Dies geschah vor 20 Jahren. Aufgrund von diversen Umständen haben sich nun jedoch an der einen oder anderen Stelle Baumlücken gebildet, die wieder geschlossen werden sollten.

weiterlesen ...
Freitag, 17 August 2018 12:26

Kassel: Blockiert Rot-Rot-Grün Klärung über die Finanzierung des Obelisken?

Kassel - Die AfD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung von Kassel wollte am 15. August mit einer Anfrage im Hauptausschuss klären, ob wirklich Personen einer afrikanischen Diktatorenfamilie bzw. eine Stiftung in deren Besitz, in großem Umfang an der Finanzierung von Aufbau und Erwerb des Obelisken beteiligt ist. Mit einem vermutlich einmaligen Vorgang, einem Antrag auf Nichtbefassung zu einer Anfrage, blockierten SPD, Grüne und Linke das Auskunftsbegehren der AfD-Fraktion. Dazu erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sven René Dreyer:

weiterlesen ...
Seite 4 von 8

Team