hessen-depesche.de

Susanne Kablitz und ihr Juwelen-Verlag bieten „politisch unkorrekte“ Kost

Neues Buch von Ramin Peymani „Das Grauen“ erscheint am 18. Januar 2017

Donnerstag, 12 Januar 2017 17:29 geschrieben von 
Neues Buch von Ramin Peymani „Das Grauen“ erscheint am 18. Januar 2017 Quelle: Juwelen-Verlag

Tönisvorst - Der Publizist Ramin Peymani ist für Leserinnen und Lesern der HESSEN DEPESCHE kein Unbekannter. Einmal pro Woche nimmt er aktuelle Geschehnisse in Deutschland aufs Korn und präsentiert seine kritischen Überlegungen dazu auf dieser Seite. Über die Zustände in Deutschland hat Peymani bereits mehrere Bücher verfasst – in wenigen Tagen erscheint im Tönisvorster Juwelen-Verlag sein neues Buch „Das Grauen“, in dem er einmal mehr mit dem politischen und medialen Establishment Deutschlands abrechnet.

Der im libertären Bereich angesiedelte Juwelen-Verlag der Wirtschafts- und Finanzfachfrau Susanne Kablitz teilt in einer Vorab-Mitteilung zu dem am 18. Januar als klassisches Buch und E-Book erscheinenden Werkes von Peymani mit: „Deutschlands Gesellschaft ist gespalten. Schuld daran ist eine Berufspolitik, die es sich zur Gewohnheit gemacht hat, Andersdenkende auszugrenzen, zu diffamieren und zu beschimpfen. Getarnt als Kümmerer, fürchten die Mitglieder der ‚politischen Einheitselite‘ nichts mehr als den offenen gesellschaftlichen Diskurs. Denn sie wissen, dass die Parallelwelt, in der sie leben, diesem nicht standhält.“ 

Und weiter: „Begleitet werden sie dabei von medialen Gehilfen, die ihr Werk der Eliminierung aller konservativen Ideen kurz vor der Vollendung wähnen. Der Umbau der Gesellschaft ist ihr erklärtes Ziel. Und dazu ist fast jedes Mittel recht, von der Einschüchterung der Meinungsabweichler mit dem altbewährten Mittel der Denunziation bis zur Zensur, die inzwischen erschreckende Ausmaße annimmt und staatlich organisiert wird. Als ‚Hetze‘ wird dabei alles gebrandmarkt, was den politisch Korrekten missfällt. Nicht mehr die Rechtsordnung ist der Maßstab, sondern die Befindlichkeit des links-grünen Meinungskartells.“ 

Die Ankündigung des Verlags verspricht genau die „politisch unkorrekte“ Kost, die die Leserinnen und Leser der HESSEN DEPESCHE von Peymani gewohnt sind und die sie zu schätzen wissen. Natürlich werden wir sein Buch demnächst an dieser Stelle besprechen und bemühen uns derzeit auch um ein Interview mit ihm sowie seiner Verlegerin Susanne Kablitz. 

Der Publizist und Buchautor Ramin Peymani (Jahrgang 1968) lebt in Kelkheim, ist dort Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes sowie stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP im Main-Taunus-Kreis. Neben seinem ehrenamtlichen politischen Engagement hält der Ex-Banker Fachvorträge zur Euro- und Staatsschuldenkrise sowie zum Thema „Corporate Social Responsibility“ und betätigt sich publizistisch für eine Reihe von Debattenmagazinen. Besonders intensiv beschäftigt sich Ramin Peymani mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen, die er in seinem Blog „Klodeckel des Tages“ aufs Korn nimmt. Der sportbegeisterte Hobbyfußballer zählt Reisen und gutes Essen und zu seinen Leidenschaften. 

Peymani studierte von 1988 bis 1992 Wirtschaftsinformatik an der European Business School in Oestrich-Winkel (Abschluss: Diplom). Von 1992 bis 1997 war er zunächst Gruppenleiter Devisenbewertung / Handelsabwicklung und danach Gruppenleiter Cash Management bei der Citibank in Frankfurt am Main. Danach wechselte er zu Goldman Sachs, wo er als Leiter Treasury Operations tätig war. Von 2002 bis 2008 war er beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) beschäftigt, erst als Büroleiter des damaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger, danach als Leiter der Revision. Seit 2008 arbeitet Peymani als freier Autor und Publizist.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Michael Krug

Michael Krug (Jahrgang 1974) kam vor Jahren aus dem norddeutschen Hamburg nach Sachsen.

Seine alte und seine neue Heimat verbindet die Elbe. Heute pendelt er zwischen Dresden und Frankfurt am Main. Ursprünglich aus der volkswirtschaftlichen Richtung kommend, entwickelte sich der studierte Journalist zu einem Vollblutberichterstatter aus Politik, Medien, Lifestyle, Kultur und Wirtschaft. Seit Mai 2016 gehört er unserer Redaktion an.

Webseite: https://www.hessen-depesche.de/show/author/60-michael-krug.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team