hessen-depesche.de

Konservative der CDU Hessen in Klausur in Seligenstadt am Main

WerteUnion Hessen erarbeitet Positionen zur Landtagswahl

Samstag, 12 Mai 2018 05:46 geschrieben von 
Christean Wagner gilt als profilierter Konservativer in der CDU Hessen Christean Wagner gilt als profilierter Konservativer in der CDU Hessen Quelle: WerteUnion Hessen

Seligenstadt -  Gleich an zwei Tagen (04. und 05. Mai 2018) traf sich der gesamte Landesvorstand der WerteUnion Hessen, um Positionen für die anstehende Landtagswahl im September zu erarbeiten. Die Ergebnisse sollen in ein Entwurfspapier einfließen, das mit allen Mitgliedern diskutiert werden und anschließend zur Abstimmung vorgelegt werden soll.

Der Tagungsort Seligenstadt am Main wurde mit Bedacht gewählt und spiegle bereits die Einstellung der WerteUnion wider, „eine Stadt mit traditionellen Wurzeln und einem historischen Stadtkern, inmitten einer pulsierenden europäischen Metropolregion, so sieht sich auch die WerteUnion innerhalb der CDU“, erläutert der Landesvorsitzende Sebastian Reischmann mit einem Satz das konservative und wirtschaftsliberale Politikverständnis der WerteUnion. Dieses Verständnis, insbesondere die bürgerliche Mitte sowie mittelständische Unternehmen - also die Leistungsträger unserer Gesellschaft - wieder in den Fokus der CDU-Politik rücken zu wollen, wird immer stärker von langjährigen CDU-Vorderen flankiert. So ließ es sich der Landtagsvizepräsident Frank Lortz beim offenen Stammtisch am ersten Klausurtag nicht nehmen, ein Grußwort zu sprechen. Am zweiten Klausurtag waren gleich zwei hochkarätige CDU-Politiker nach Seligenstadt gekommen. Mit Staatsminister a.D. Dr. Christean Wagner ein Urgestein der hessischen CDU und mit Ismail Tipi ein ausgesprochener Verfechter einer bunten säkularen Gesellschaft auf Grundlage unserer westlichen Wertebasis. Tipi, der selbst muslimischen Glaubens ist, setzt sich zurzeit mit einer Online-Petition für den Schutz muslimischer Mädchen ein, damit diese sich, ohne den religiös motivierten Zwang ein Kopftuch tragen zu müssen, besser in der Grundschule integrieren können. Eine Beteiligung an der Petition sei noch möglich, so der hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

Landesvorsitzender Sebastian Reischmann betonte, dass sich die WerteUnion zu allen wichtigen gesellschaftlichen Feldern zur Landtagswahl am 09. September 2018 positionieren werde. Man wolle sich endlich auf wichtige Themen, wie Familie, Bildung, Wirtschaft und die Herausforderungen der Digitalisierung konzentrieren, die zurzeit von selbstgeschaffenen Problemen in den Bereichen Sicherheit und Ordnung der schwarz-roten Bundesregierung überlagert werden. Dabei sei es besonders relevant, den von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeleiteten Weg, der Akzeptanz und steuerfinanzierten Alimentierung illegaler Einwanderer, durch Anwendung und Umsetzung bestehenden Rechts umzukehren. „Wichtig ist nun der Schulterschluss und die enge Zusammenhalt innerhalb der Union, dies sei aber nur mit einem Neuanfang ohne Merkel und ihrer werte- und strategielosen Entourage möglich.“, so Sebastian Reischmann abschließend.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt (Jahrgang 1968) ist eine leidenschaftliche Demokratin und im südhessischen Darmstadt aufgewachsen.

Sie ist Mitglied der CSU (Bayern) und der CDU (Hessen). Bis Juli 2017 führte sie auch die Redaktion von HESSEN DEPESCHE.

Webseite: www.hessen-depesche.de/show/author/68-angela-prokoph-schmitt.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team