hessen-depesche.de

Bebauungsplan altes Krankenhaus Bad Homburg

AfD Bad Homburg unterstützt Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU) bei Bauvorhaben für die Stadt

Donnerstag, 15 September 2016 18:40 geschrieben von 
Alexander Hetjes (CDU) ist Oberbürgermeister von Bad Homburg Alexander Hetjes (CDU) ist Oberbürgermeister von Bad Homburg Quelle: Alexander Hetjes

Bad Homburg - Die AfD Bad Homburg begrüsst das Vorgehen von Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU) nunmehr die Entwicklung eines Bebauungsplanes für das Krankenhausareal vorzunehmen. "Leider waren diese Planungen Ende 2015 gestoppt worden. Der Schaden für den Steuerzahler ist neben rund 11 Millionen Euro für eine völlig überflüssige Renovierung eines zum Abriss stehenden Gebäudes nun auch der zeitliche Verzug.", argumentiert man bei der AfD.

Daher fordert die AfD "ein entschlossenes und zügiges Vorgehen bei der Entwicklung des Bebauungsplanes". Denn was Bad Homburg dringend brauche sei Wohnraum, so Immobilienfachwirt Andreas Sell von der AfD-Fraktion. "Und zwar den Neubau von Wohnungen, nicht etwa die Käufe von Bestandsliegenschaften aus abgewirtschafteten Beständen des Hochtaunuskreises, welche der Stadt allein in diesem Jahr rund 12 Millionen Euro kosten werden."

Andreas Sell weiter: "Leider wird es aber Investoren nicht leicht gemacht, diesen Wohnraum zu erstellen, wie die Entwicklung Südcampus eindrucksvoll zeigt. Seit 2011 will der Großinvestor Rock Capital dort rund 400 Wohnungen bauen, bis heute konnte kein einziger Spatenstich erfolgen."

AfD Fraktions-Chef Peter Münch sieht  überbordende Bürokratie als Hauptursache und hofft, dass es auf dem Krankenhausgelände nicht auch ein Jahrzehnt brauchen wird, bis der ersteBewohner dort einziehen kann.

Letzte Änderung am Donnerstag, 15 September 2016 18:59
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team