hessen-depesche.de

"40 Tage für das Leben"

Frankfurt am Main: Mahnwache vor Pro Familia

Mittwoch, 05 April 2017 23:00 geschrieben von 
Frankfurt am Main: Mahnwache vor Pro Familia Quelle: Martin Breimann

Frankfurt am Main - Zur Zeit halten ca. 30 Leute Mahnwoche in Frankfurt vor der Beratungsstelle von Pro Familia in der Palmengartenstraße. Die Teilnehmer protestieren so gegen Abtreibung und für den Schutz des ungeborenen Lebens. Die Mahnwache geht vom 01. März bis zum 09. April Palmsonntag genau die 40 Tage der österlichen Fastenzeit. Während der 6 Stunden (9 – 15 Uhr) täglich werden Lieder gesungen und der Rosenkranz gebetet.

Am 08. März wurden sie von ca. 30 vermummten „Autonomen“ mit Farbbeuteln überfallen. Die Lebensschützer wichen nicht von der Stelle während die „Autonomen“ satanische Flugblätter. Am 10.03.bei einem zweiten Angriff wurden Bibelseiten verbrannt „Gott hasst die Frauen“ verteilten. Nach ca. 30 Minuten kam schließlich die Polizei und die „Autonomen“ zogen wieder ab.

Die Teilnehmer der Mahnwache sind in der Hauptsache kroatische Katholiken. Am Mittwoch den 29.03.2017 traf einer der Initiatoren aus England, Robert Colquhoun ein. Dieser erzählte, in England hätte eine Abtreibungsklinik nach 2 Jahren Protest bzw. Mahnwache schließlich geschlossen. In Barcelona hätte sich eine Frau, welche Zwillinge erwartete, auf dem Weg zur Beratungsstelle gegen die Abtreibung und für die Geburt entschieden. Im Herbst soll es eine Fortsetzung der Mahnwoche geben.

Weltweit seit 1998: 40 Länder, 4 500 Gebetsaktionen, 725 000 Teilnehmer, 83 Klinken geschossen.

Nähere Informationen und Spendenkonto unter im Internet www.40daysforlife.com.

 

Quelle: Martin Breimann
Quelle: Martin Breimann
Letzte Änderung am Donnerstag, 06 April 2017 02:14
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Martin Breimann

Martin Breimann (Jahrgang 1966) lebt in Offenbach am Main. Seit etwa 35 Jahren ist er parteipolitisch für die CDU Offenbach aktiv, studierte in Frankfurt am Main an der Goethe Universität Recht und Wirtschaft.

Seit rund 20 Jahren ist er als selbständiger Unternehmer tätig.

Seine langjährige journalistische Arbeit mit Interessenschwerpunkten Entwicklung der Kultur, Wirtschaft und Politik regional und überregional mündeten nun seit März 2017 in seinem Engagement in der Redaktion von HESSEN DEPESCHE.

Webseite: https://www.hessen-depesche.de/show/author/64-martin-breimann.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team