hessen-depesche.de

Piraten-Kandidat will Verkauf der Sparkassen prüfen lassen

Helge Herget tritt für die Piraten zur Offenbacher Oberbürgermeisterwahl an

Mittwoch, 18 Januar 2017 22:30 geschrieben von  Axel Frohmeier
Helge Herget tritt für die Piraten zur Offenbacher Oberbürgermeisterwahl an Quelle: Piratenpartei Deutschland

Offenbach am Main - Zur Überraschung aller politischen Beobachter wird die extrem schwächelnde Piratenpartei mit einem eigenen Kandidaten zur Offenbacher Oberbürgermeisterwahl im Herbst 2017 antreten. Dabei handelt es sich nicht um den Offenbacher Piraten-Stadtverordneten Gregory Engels, der nach der letzten Kommunalwahl zahlreiche Gemeinsamkeiten mit der CDU entdeckte und als „Hospitant“ sogar Mitglied der CDU-Fraktion wurde.

Kandidieren wird vielmehr der 58 Jahre alte Helge Herget, der als Gießereileiter beim Druckmaschinenhersteller Manroland Sheetfed arbeitet. Als seine „Herzensangelegenheiten“ bezeichnet er ein bedingungsloses Grundeinkommen, kostenlosen öffentlichen Nahverkehr und die Teilhabe aller sozialen Schichten am gesellschaftlichen Leben. 

Seine Ideen stünden aber unter Finanzierungsvorbehalt. Geld bezeichnet Herget als die „undemokratischste aller Erfindungen“, auch wenn es unverzichtbar sei. Die klassischen Banken erklärt er zum Auslaufmodell, weil es mit Blockchain und der Kryptowährung Bitcoin neue Technologien zur Abwicklung von Finanzgeschäften gebe, die die Traditionsbanken überflüssig machten. 

In Deutschland gebe es sowieso zu viele Geldhäuser. Der Pirat rechnet damit, dass einige Banken abgewickelt werden und plädiert dafür, Banken zu verkaufen, solange man für diese noch Geld bekomme. Als Oberbürgermeister Offenbachs wolle er daher den Verkauf der Sparkassen prüfen lassen. Mit den Erlösen könnten soziale Projekte zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts finanziert werden. 

Zur Motivation seiner Oberbürgermeisterkandidatur sagt Helge Herget: „Da Offenbach eine besondere Stadt ist und hier geprobt wird, wie die bundesrepublikanische Wirklichkeit in 20 bis 30 Jahren aussieht, ist es besonders wichtig, unser Leben heute gut zu gestalten."

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team