hessen-depesche.de

Publiziert in Regional

Fußball: C- und B-Junioren gewinnen im Rodgau

Mainhausen: JFV Dreieich - TSG Mainflingen A 1:1 (1:1)

Mittwoch, 06 Dezember 2017 04:32 geschrieben von 
Team der TSG Mainflingen mit Angela Prokoph und Alexander Schloss von HESSEN DEPESCHE Team der TSG Mainflingen mit Angela Prokoph und Alexander Schloss von HESSEN DEPESCHE Quelle: HESSEN DEPESCHE

Mainhausen - Die ältesten Nachwuchsfußballer der TSG Mainflingen waren Samstag zu Gast beim neuen ungeschlagenen Tabellenführer JFV Dreieich. Nach dem Sieg gegen Sprendlingen lag die Aufgabe des Trainers Jörg Schneider darin, die Motivation über das spielfreie Wochenende zu bringen. Dieser Job gelang ihm hervorragend. Gleich von Beginn an stürmte die TSG auf das Tor der Gastgeber und erzielte bereits in der fünften Spielminute durch Fabrizio Frumento die 0:1 Führung. Die Hausherren, die auf dem Papier klar die Favoritenrolle hatten, brauchten einen Moment um sich vom Schock zu erholen.

Dreieichs bester Torschütze Carl Luis Kühlewind erzielte schließlich in der 37. Minute, mit seinem 12 Saisontreffer, das 1:1. Mit diesem Spielstand wurden dann auch nach 45 Minuten die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang konnte die TSG trotz der dünneren Spielerdecke dem Gastgeber Paroli bieten. Keines der beiden Teams war aber in der Lage die Torchancen zu nutzen. Dreieich bleibt dadurch zwar weiterhin ungeschlagen, Mainflingen hat aber definitiv durch das 1:1 einen Punkt gewonnen und sich erneut gegen ein Spitzenteam hervorragend präsentiert.

JSK Rodgau III - TSG C 0:2 (0:2)

Obwohl das Hinrundenspiel gegen die Spvgg. Dietesheim II noch aussteht, bestritten die C-Junioren der TSG bei der JSK Rodgau III schon ihr erstes Rückrundenspiel. Im ersten Saisonspiel Anfang September gaben die TSG Jungs auf eigenen Platz eine 2:0 Halbzeitführung aus der Hand und mussten am Ende beim 2:2 die Punkte mit der JSK teilen. Dies sollte diesmal besser laufen. Die Trainer Michael Lener und Dirk Ollfisch hatten ihr Team gut vorbereitet. Die TSG war mit Anpfiff die spielbestimmende Mannschaft. Ausschlaggebend dafür war vor allem der gute Spielaufbau durch Elias Schloss und Jannis Lahrem im Mittelfeld der Mainflinger. Die TSG hatte mehr Ballbesitz und das Spiel fand vorwiegend in der Hälfte der Rodgauer statt. Die Lener-Truppe erspielte sich so schon in den ersten 15 Minuten durch Flügelangriffe mit Jannis Nutt über links und Otis Auerbach über rechts, auf die Sturmspitzen Jason Bock und Luca Weskamp drei hochkarätige Torchancen.

Der Gegner dagegen war blitzschnell im Umschalten und konnte immer wieder gefährliche Konter starten. Doch Mainflingens Torwart Sebastian Umschlag war wachsamer und fing die Schnellangriffe der Gastgeber rechtzeitig ab.

Darüber hinaus stand die Viererkette der TSG mit den Innenverteidigern Vincent Malsy und Sebastiano Marziano, sowie Lasse Lener und Justin Schummer auf Außen äußerst stabil.

In der 26. Spielminuten konnte Otis Auerbach den Ball nach einem Abschlagfehler am 16er der Rodgauer abfangen und mit einem Schuss über den bisher starken Torwart der JSK das 0:1 erzielen. Die TSG erhöhte das Pressing in der gegnerischen Hälfte und wurde sieben Minuten später dafür belohnt. Bei einem erneuten Flügelangriff von rechts über Luca Weskamp musste Elias Schloss bei der genialen Flanke nur noch den Fuß hinhalten, um den Ball am Torwart zum 2:0 vorbeizuschießen. Der Gegner setzte die letzten zwei Minuten vor der Pause noch einmal alles auf eine Karte, musste aber mit dem gleichen Rückstand in die Kabine gehen wie im Hinspiel. Mainflingens Trainerteam war gewarnt und mahnte die Jungs zur Aufmerksamkeit. Sie nahmen zur Pause keinen Wechsel vor, um den Lauf der Mannschaft aufrecht zu erhalten und nicht wie im Hinspiel zwei schnelle Gegentreffer zu kassieren.

Die Rodgauer kamen entsprechend motiviert vom Pausentee und versuchten ihr Spiel aufzuziehen, doch die TSG wusste dies durch gutes Pressingspiel zu verhindern. In der Phase konnten sich die JSK bei ihrem Torwart bedanken, der alleine vier der sechs hochkarätigen TSG Chancen durch reaktionsschnellen Paraden zunichtemachte.

Das Pressing der Lener-Truppe hatte zur Folge, dass man sich teilweise komplett in der gegnerischen Hälfte befand. Dies nutzten die Gastgeber zweimal für brandgefährliche Konter, die nur haarscharf am Tor von Sebastian Umschlag vorbeigingen.

Die zunehmende Kälte um Null Grad und der dadurch gefrierende Kunstrasenplatz machte dann beiden Mannschaften zu Ende des Spiels hin sehr zu schaffen. Mainflingen wechselte Till Wolz und Marcel Verkamp ein, um nochmal frischen Wind in die Schlussphase zu bringen und die nachlassenden Kräfte des Teams zu unterstützen. So brachte die TSG das verdiente 2:0 sicher nach Hause.

JSG Weiskirchen - TSG B 1:7 (0:3)

Auch die B-Junioren spielten im Rodgau. Zu Gast bei der JSG Weiskirchen mussten sie aber vor Spielbeginn erst einmal die Spielfeldlinien vom Schnee befreien. Die TSG kam mit den schwierigen Platzbedingungen von Anfang an besser zurecht und erzielte bereits in der 9. Spielminute das 0:1 durch ihren Stürmer Elias Hildebrandt. Durch den Schnee wechselte das Mainflinger Trainertrio etwas häufiger, doch dem Spielfluss gab das keinen Abbruch. Robin Paul Weiher erhöhte per Elfmeter nach 27. Spielminuten auf 0:2. Weiskirchen hatte kaum etwas entgegenzusetzen und so konnte Luca Daniel Sanfilippo-Fritolla die TSG vor der Pause 0:3 (34.) in Führung bringen. Die zweiten 40 Minuten verliefen ähnlich. Mainflingen erhöhte innerhalb von acht Minuten erneut durch Weiher und Sanfilippo-Fritolla auf 0:4 (51.) und 0:5 (56.), bevor sich Nicolai Köhler in der 59. Spielminute mit dem 0:6 ebenfalls in die Torschützenliste eintrug. Leon Herzing erzielte zwei Angriffe später den Weiskircher Ehrentreffer zum 1:6. Den Schlusspunkt des Torreigens setzte Fabian Schloss mit seinem 1:7 für Mainflingen zehn Minuten vor Abpfiff.

Die nächsten Spiele:

9.12. 13:00 Uhr C - Spvgg. Dietesheim II
9.12. 14:30 Uhr A - TSV Kl. Auheim
10.12. 10:00 Uhr  DJK Sparta Bürgel - B

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Jörg Pollert

Jörg Pollert (Jahrgang 1968) ist Handelsfachwirt. Er studierte Deutsch, Mathematik und Sport an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Seit März 2016 schreibt er für die Redaktion von HESSEN DEPESCHE vor allem über Themen aus Mainhausen und Seligenstadt. Er ist Mitglied der CDU und passionierter Handballtrainer. Seit Juli 2017 ist er leitender Redakteur der HESSEN DEPESCHE.

Webseite: www.hessen-depesche.de/show/author/54-jörg-pollert.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team