hessen-depesche.de

"Maroder Zustand des Daches“

Seligenstadt: CDU Froschhausen fordert Sanierung der Trauerhalle

Dienstag, 14 Februar 2017 22:34 geschrieben von 
Seligenstadt: CDU Froschhausen fordert Sanierung der Trauerhalle Quelle: CDU Froschhausen

Seligenstadt – Der beschämende Zustand der Trauerhalle am Friedhof im Seligenstädter Froschhausen bleibt weiterhin Thema bei der dortigen CDU.

„Bereits im Sommer vergangenen Jahres haben wir bei einer Ortsbegehung mit Erster Stadträtin Claudia Bicherl (CDU) die Situation erörtert. Im Bereich Pflege und Grünschnitt konnten schnell Verbesserungen vorgenommen werden. Auch die durch Vandalismus beschädigte Toilettentür wurde wieder in Stand gesetzt“, erläutert CDU-Stadtverordneter Karl-Heinz Maurer.

Auch der marode Zustand der Trauerhalle war bei dieser Begehung des CDU-Ortsverbands bereits Thema. „Wir wurden mehrfach auf lose aufliegende Ziegel und den insgesamt schlechten Zustand des Daches aufmerksam gemacht. Auch im Innenbereich wären Sanierungsarbeiten nötig. Diese machen allerdings erst nach den nötigen Maßnahmen im Außenbereich Sinn.“

Die CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung in Seligenstadt hat bei den Haushaltsberatungen im Herbst des vergangenen Jahres einen Antrag gestellt und gebeten 35.000 Euro in den Haushalt für das Jahr 2017 einzustellen um dem Verfall der Trauerhalle vorzubeugen. "Die SPD-FDP-FWS Koalition hatte dies, trotz vorliegendem Gegenfinanzierungskonzept und ohne eine Begründung abgelehnt."

„Sicherlich ist der ausgeglichene Haushalt des Bürgermeisters begrüßenswert, aber nicht auf Kosten der nötigen Pietät und der Sicherheit“, so CDU-Stadtverordneter Thomas FJ Lortz.

Seit einigen Wochen ist das Areal um die Trauerhalle am Friedhof in Froschhausen abgesperrt. Beim letzten Sturm sind mehrere Ziegel auf den Bürgersteig gefallen. Da das Dach in einem so schlechten Zustand ist, müssen diese eingemauert werden. Dies kann aber erst bei höheren Temperaturen erfolgen.

"Die nun entstehenden Reparaturkosten hätten auch direkt in die Sanierung fließen können. Schade, dass dies von der Parlamentsmehrheit aus Prinzip abgelehnt wurde. Flickschusterei schafft hier keine dauerhafte Abhilfe. Der Ortsverband der CDU Froschhausen wird bei diesem Thema nicht nachlassen. Wir bleiben dabei, dass eine würdevolle Trauerhalle uns Investitionen wert sein müssen“, so Ott abschließend.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team