hessen-depesche.de

Sandra Schack, Bennet Graß und Penelope Bredefeld mit starker Leistung

Erstes Bezirkskönigsschießen für die Sportschützen in Stadt und Kreis Offenbach

Mittwoch, 29 November 2017 21:07 geschrieben von 
Sandra Schack erste Bezirksschützenkönigin und Bennet Graß erster Bezirksjugendkönig im Schützenbezirk Offenbach Sandra Schack erste Bezirksschützenkönigin und Bennet Graß erster Bezirksjugendkönig im Schützenbezirk Offenbach Quelle: Guido Kaupat

Offenthal - Am vergangenen Sonntag, den 26.11. trafen sich ab 13 Uhr die Schützen aus den Mitgliedsvereinen des Schützenbezirkes Offenbach zum ersten Bezirkskönig- und Pokalschießen im Schützenhaus der Hubertusschützen in Offenthal, um ihr neues Königshaus zu bestimmen.

Um 17 Uhr stand dann fest wer den Schützenbezirk beim Landeskönigsschießen am 14 April nächsten Jahres in Wetzlar vertreten wird.

Als neue Bezirksschützenkönigin wird dies Dr. Sandra Schack vom 1. Schützenverein Egelsbach 1959 e.V. tun. Sie erreichte mit der Luftpistole einen 45er Teiler. Damit hatte sie die beste Zehn des Nachmittags geschossen.

Der neue Bezirksjugendkönig Bennet Graß, von der Schützengesellschaft Langen 1863 e.V. wird ebenfalls beim Hessischen Schützentag 2018 dabei sein. Er schoss mit dem Luftgewehr die beste Zehn (60ger Teiler) im Vergleich zu den anderen Jugendlichen.

Das Königshaus komplett machen als 1. Ritter Dirk Bauhaus von der SG Langen und Werner Lengl von der Schützengesellschaft 1961 Neu-Isenburg e.V. als 2. Ritter.

1. Prinzessin wurde Penelope Bredefeld von der SG Langen, 2. Prinz wurde Jarik Buckler von der SG Neu-Isenburg.

Die, von der EVO gesponserten, Bezirkswanderpokale für die besten Vereinsmannschaften des Nachmittags gingen an die SG Langen für das Luftpistolenteam (Dirk Bauhaus, Penelope Bredefeld, Marcel During, Alexander Neubauer und Erich Schoberund für das beste Luftgewehrteam an die Mannschaft der Schützengesellschaft „Gut Schuss“ 1962 e.V. Klein-Krotzenburg.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Jörg Pollert

Jörg Pollert (Jahrgang 1968) ist Handelsfachwirt. Er studierte Deutsch, Mathematik und Sport an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Seit März 2016 schreibt er für die Redaktion von HESSEN DEPESCHE vor allem über Themen aus Mainhausen und Seligenstadt. Er ist Mitglied der CDU und passionierter Handballtrainer. Seit Juli 2017 ist er leitender Redakteur der HESSEN DEPESCHE.

Webseite: www.hessen-depesche.de/show/author/54-jörg-pollert.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team