hessen-depesche.de

Langfristiges Ziel der SPD ist ein autofreier Platz

Martin Wilhelm (SPD) will Verkehrskontrollen am Offenbacher Wilhelmsplatz extern vergeben

Montag, 03 Juli 2017 19:02 geschrieben von  Axel Frohmeier
Martin Wilhelm Martin Wilhelm Quelle: © SPD Offenbach am Main

Offenbach am Main - Die Offenbacher SPD-Stadtverordnetenfraktion hat mit deutlicher Kritik auf die zunehmend chaotischen Parkverhältnisse auf dem Wilhelmsplatz reagiert. Hintergrund ist die Klage von Anwohnern, dass der Platz an Wochenenden immer rücksichtsloser zugeparkt wird und Halteverbote bewusst ignoriert werden. Die Stadt räumte inzwischen ein, dass man für die systematische Verfolgung von Falschparkern an Sonntagen zu wenige Stadtpolizisten hat.

Um Parkverstöße schnell ahnden zu können, regt die SPD die Vergabe der Kontrollaufgaben an Externe an. Der SPD-Stadtverordnete Martin Wilhelm sagte: „Die Probleme am Wilhelmsplatz mit der hohen Anzahl an Falschparkern müssen möglichst schnell gelöst werden. Warum das Ordnungsamt die Kontrollen von Falschparkern nicht extern vergibt, ist mir schleierhaft.“

Die Vergabe dieser Dienstleistung an Dritte sei in Offenbach eine gute Möglichkeit, schnell auf Verkehrsbrennpunkte wie den Wilhelmsplatz zu reagieren. Mit Blick auf Vorschläge von Ordnungsdezernent Peter Schneider (Grüne) betonte Wilhelm: „Den Falschparkern mit dem Aufstellen von gestalterisch ansprechenden Hindernissen zu begegnen, ist für mich keine angemessene Lösung für den toll gestalteten Wilhelmsplatz. Bei der jetzigen Situation müsste ja nahezu der gesamte Platz mit Hindernissen zugestellt werden.“   

Letztlich seien aber alle Maßnahmen nur Übergangslösungen. Langfristig führe an einem autofreien Wilhelmsplatz kein Weg vorbei – „sei es durch die Sperrung der Seitenstraßen oder eine Sperrung während der Marktzeiten für den Autoverkehr“. Der grüne Bürgermeister habe sich mit der von ihm geteilten Vision eines autofreien Platzes in der „Tansania-Koalition“ bislang aber kein Gehör verschaffen können.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team