hessen-depesche.de

Strom für Elektroautos der Markt der Zukunft?

Obertshausen: CDU bei der Maingau Energie GmbH

Samstag, 12 Mai 2018 05:43 geschrieben von 
Obertshausen: CDU bei der Maingau Energie GmbH Quelle: CDU Obertshausen

Obertshausen - Im Rahmen ihrer regelmäßigen Unternehmensbesuche unter dem Motto „CDU vor Ort“ besuchten die Obertshäuser Christdemokraten die Maingau Energie GmbH an der Ringstraße. Das aus dem Gasversorgungsverband Obertshausen 2002 hervorgegangen mehrheitlich kommunale Unternehmen beschäftigt zurzeit 135 Mitarbeiter, davon rund 100 in Obertshausen.

2007 steigt die Maingau in den Stromvertrieb ein und nachdem sich anfänglich das Angebot nur auf das Rhein-Main-Gebiet beschränkte, hat sich das Vertriebsgebiet für Strom und Gas mittlerweile auf das gesamte Bundesgebiet und seit 2016 auch auf Österreich erweitert. So erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Jahr 307 Mio. € Umsatz bei einem Kundenstamm von knapp 270.000 Kunden.

In einem ausführlichen Vortrag erläutert der Geschäftsführer Richard Schmitz der Abordnung der CDU den sehr dynamischen Markt. Durch die großen Vergleichsportale im Internet hat heute der Digital- und Onlinevertrieb einen sehr großen Stellenwert. „Gas und Strom ist unter der Erde und ist kein“sexy“ Produkt“ erklärt Schmitz etwas salopp und betonte die Wichtigkeit neuer Vertriebswege.

Einer davon ist sicher die Investition in die Infrastruktur für Elektroautos. Jüngst hat die Maingauenergie vier neue Ladesäulen im Stadtgebiet für Elektroautos aufgestellt - vier weitere der 10.000 bis 12.000 € teuren Stationen sollen folgen. Das Laden ist noch bis Oktober kostenfrei, anschließend kann man mit einer Ladekarte und einem Autostromtarif an mehr als 18.000 Ladepunkten in ganz Europa für wenige Cent die Minute das E-Auto Laden.

„Das Auto mit Elektroantrieb ist das Fortbewegungsmittel der Zukunft, das steht für mich außer Frage! Wichtig ist, dass wir in Deutschland die Infrastruktur dafür schaffen. Die Maingau Energie nimmt hier eine Vorreiterrolle ein.“ Lobt der Vorsitzende der CDU Obertshausen und Mitglied des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur Björn Simon.

Am Ende der Tour konnten sich die CDU Mitglieder noch von dem beträchtlichen Fuhrpark an E-Autos ein Bild machen und eine kleine Probefahrt auf dem Firmengelände unternehmen. Die CDU Obertshausen bedankt sich bei der Maingau Energie GmbH für den spannenden Einblick in das Unternehmen und wird auch weiterhin Firmen in Obertshausen besuchen.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt (Jahrgang 1968) ist eine leidenschaftliche Demokratin und im südhessischen Darmstadt aufgewachsen.

Sie ist Mitglied der CSU (Bayern) und der CDU (Hessen). Bis Juli 2017 führte sie auch die Redaktion von HESSEN DEPESCHE.

Webseite: www.hessen-depesche.de/show/author/68-angela-prokoph-schmitt.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team