hessen-depesche.de

5 Anfragen zur nächsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

Rödermark: FDP sieht offene Fragen zur Dreieichbahnstrecke

Sonntag, 10 März 2019 11:08 geschrieben von  Gabriela Clauter

Rödermark - „Zur nächsten Sitzung der Rödermärker Stadtverordnetenversammlung hat die FDP Fraktion“, teilt FDP Fraktionsvorsitzender Tobias Kruger mit, „5 Anfragen an den Magistrat gestellt, die sich mit aktuellen Fragestellungen beschäftigen.“

Die FDP Fraktion möchte mit Blick auf mehrere aktuelle Medienberichte wissen, ob es durch den Einsatz der neuen (Pesa Link) Züge auf der Dreieichbahnstrecke tatsächlich zu einer erhöhten Lärmbelastung für die Anwohner/-innen kommt und inwieweit entsprechende Beschwerden schon gegenüber der Stadt Rödermark kommuniziert bzw. vorgebracht oder dokumentiert wurden.

Vor geraumer Zeit wurde in einigen/mehreren Haushalten im Stadtgebiet das Fahrplanheft des RMV für Rödermark für 2019 eingeworfen. Gekennzeichnet ist dieses Fahrplanheft mit dem Hinweis: „Dieses Fahrplanheft ist ein Service der Stadt Rödermark“. Dies obwohl die Stadtverordnetenversammlung dazu einstimmig am 19.06.2018 beschlossen hat, die Voraussetzungen für Auflage und Verteilung eines solchen städtischen Fahrplanheftes zuerst zu prüfen. „Wir möchten hierzu dringend wissen“, führt FDP Fraktionsvorsitzender Tobias Kruger dazu nachdrücklich aus, „warum der Magistrat einen einstimmigen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung offenkundig schlicht ignoriert hat und ein Fahrplanheft ohne vorherige Prüfung und Berichterstattung einfach hat drucken und verteilen lassen?

Weiterhin möchte die FDP wissen, ob das virulente Problem der völlig unnötigen Verpuffung von Heizenergie in der Halle Urberach (Berichterstattung in der Offenbach Post vom 03.01.2019) aufgrund der Türschließanlage mittlerweile endlich behoben wurde, oder ob nach wie vor teure Heizenergie mit schöner Regelmäßigkeit sinnlos nach außen entweicht.

Die Stadt Rödermark ist bekanntlich Mitglied in diversen Verbänden und Vereinigungen – die FDP möchte daher für einen aktuellen Überblick erfahren, welche Verbände und Vereinigungen dies sind, was dieseMitgliedschaften konkret an Steuergeld kosten und welchen Vorteil die Stadt Rödermark aufgrund der entsprechenden Mitgliedschaften hat.

Zuletzt möchte die FDP wissen, ob, mit welchem Inhalt und in welcher Weise sich die Stadt Rödermark zum Entwurf des Haushaltes des Kreises Offenbach für 2019 in Form einer Stellungnahme - vor dessen Beschluss im Kreistag - geäußert hat.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team