hessen-depesche.de

Zukunft fängt bei den Kleinsten an

Seligenstadt: FDP lädt Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen zum Meinungsaustausch ein

Donnerstag, 08 März 2018 09:01 geschrieben von 
Seligenstadt: FDP lädt Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen zum Meinungsaustausch ein Bildquelle: PIXABAY.COM

Seligenstadt - Die FDP Seligenstadt lädt alle Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen in Seligenstadt und alle Eltern, die einen Platz in einer solchen Kindertageseinrichtung benötigen, am Mittwoch, den 14.03.2018, um 19.30 Uhr in das Kolleg der TGS Gaststätte in der Grabenstraße zu einem Meinungsaustausch ein.

Im Jahr 2014 konnte die FDP Seligenstadt gemeinsam mit den Elterninitiativen der Kindertageseinrichtungen eine von der CDU Seligenstadt geplante drastische Erhöhung der Gebühren für die Seligenstädter Kindertageseinrichtungen um bis zu 100 Prozent verhindern.

Die schwarz-grüne Hessische Landesregierung plant nun zum 1.8.2018 die ersten sechs Stunden Betreuungszeit in den Kindertageseinrichtungen gebührenfrei zu stellen. Grundsätzlich begrüßt die FDP in Seligenstadt eine Gebührenfreistellung. Die Kosten hierfür müssen allerdings nach den Planungen der schwarz-grünen Landesregierung zur Hälfte von den Kommunen selbst getragen werden. Landesweit bedeutet dies für die Kommunen eine Mehrbelastung von 155.000.000 Euro.

Darüber hinaus fehlen bereits jetzt in Hessen laut Studien bis zu 10.000 Kindergarten- und 23.000 Krippenplätze, sowie 7400 Erzieherinnen und Erzieher. Auch in Seligenstadt ist es mittlerweile schwierig, allen Kindern,die einen entsprechenden Kinderkrippen- oder Kindergartenplatz benötigen, diesen auch zur Verfügung zu stellen. Die geplante Gebührenfreiheit wird diese Situation weiter verschärfen.

Notwendig ist es aus Sicht der Freien Demokraten in Seligenstadt daher, die fehlenden und dringend benötigten Betreuungsplätze zu schaffen und in die Qualität der vorhandenen Betreuungsangebote zu investieren.

Die FDP Seligenstadt möchte sich daher direkt bei den betroffenen Eltern über deren Bedürfnisse informieren, um sinnvolle Lösungen für die betroffenen Kinder und Eltern in Seligenstadt zu finden.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Jörg Pollert

Jörg Pollert (Jahrgang 1968) ist Handelsfachwirt. Er studierte Deutsch, Mathematik und Sport an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Von März 2016 bis März 2018 schrieb er für die Redaktion von HESSEN DEPESCHE als leitender Redakteur. Pollert ist passionierter Handballer und begleitet den Regionalsport immer wieder mit seiner kompetenten Berichterstattung.

Webseite: www.hessen-depesche.de/show/author/54-jörg-pollert.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team