hessen-depesche.de

Handball

Seligenstadt: TGS mit gutem Saisonfinale

Dienstag, 13 März 2018 20:45 geschrieben von 
Seligenstadt: TGS mit gutem Saisonfinale Quelle: Jörg Pollert

Seligenstadt - Im letzten Saisonspiel der männl. A-Jugend gegen die HSG Dreieich ging es um die berühmte "Goldene Ananas". Sowohl die heimische TGS als auch die Gäste aus Dreieich hatten ihre Platzierung im Abschlussklassement bereits sicher.

Vor einer durchaus stattlichen Kulisse, vielen Dank an die Zuschauer an dieser Stelle, trafen lediglich 7 Gäste auf eine Heimmannschaft, die gewillt war, auch ihr letztes Jugendspiel zu gewinnen. Lediglich Lukas Lehmberg musste wegen einer Erkrankung passen, hingegen waren unsere 2 Aushilfsspieler Lukas Bernhard und Luca Bechtel aus der B-Jugend, trotz eigenem Spiel zuvor, mit von der Partie.
Munter begannen die Hausherren und legten vor allem über direkte Tempogegenstöße vor. Die Gäste aus Dreieich berappelten sich aber mit zunehmender Spieldauer und ließen den Kontakt nicht abreißen. Bis zum 8:6 nach ein wenig mehr als 15 Minuten blieb die HSG aus Dreieich dran, musste dann aber den Ausfall eines weiteren Spielers hinnehmen, der in diesem Spiel auch nicht mehr zum Einsatz kam. Mit lediglich 5 verbliebenen Feldspielern und einem Torwart spielten die Gäste das Spiel zu Ende. Als guter Gastgeber reduzierten auch die Gastgeber die Anzahl der Feldspieler auf 5, was im Anschluss mehr Platz auf dem Feld und ein kleines Spektakel für die Zuschauer bedeuten sollte. Nach ein paar Sekunden Eingewöhnung rollte der TGS-Express los: über 12:6 und 17:7 erspielten und erliefen sich die Kreisstädter ein 21:8 zur Pause, was einer Vorentscheidung an diesem Tage bereits sehr nah kam.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spiel. Dreieich spielte, die Jungs der TGS konterten erfolgreich und vergrößerten den Abstand kontinuierlich, bis nach 45 Minuten die Handbremse gezogen und einen Gang zurückgeschaltet wurde. Auch hielt der Schlendrian in dieser Phase Einzug in die Sporthalle Zellhausen, was allerdings weder dem Spiel noch der Laune Abbruch tat. Mit einem 43:22 bekamen alle Anwesenden in der Halle ein sehr torreiches und entspanntes Spiel zu sehen, das einem letzten Spieltag würdig war. Vielen Dank auch nochmal nach Dreieich, die trotz Personalsorgen trotzdem angereist waren und sich stellten, statt das Spiel abzusagen!

Für die männl. A-Jugend ist leider mit Ablauf der Spielzeit auch die Jugendzeit vergangen, ab sofort spielen alle Spieler, mit Ausnahme von Lukas Bernhard und Luca Bechtel, in den Aktiven-Mannschaften der TGS. Mit einem sehr guten 2. Platz, 20:8 Punkten und 439:371 Toren haben die Jungs um Kapitän Gabriel Stöhrer viele Kritiker Lügen gestraft, eine durchweg positive Entwicklung gezeigt und auch gegen die widrigsten Umstände angekämpft. Selbst die Qualifikation und die Saisonspiele ohne Torhüter wurden ohne zu murren hingenommen und gemeinschaftlich gemeistert. Vielen Dank an Lukas Bernhard und Luca Bechtel, die immer wieder ausgeholfen haben und selbst nach ihren eigenen Spielen noch in Bresche gesprungen sind, um bei der A-Jugend zu helfen!

 

Resumee von Hendrik Flath:

"Als Trainer hatte ich viel Arbeit, aber auch viel Spaß. Nicht immer lief alles rund, ich erinnere mich noch gut an die "traditionellen 15-Minuten" nach Spielbeginn, die wir in den ersten Spielen sehr gern verschlafen haben, um dann die Spiele noch umzubiegen. Danke auch an die Eltern, die ständig mit uns unterwegs waren, die Dienste geleistet, Kuchen gebacken und Trikots gewaschen haben um sich dann noch so Spiele anschauen zu müssen. Meine Hoffnung ist, dass, ähnlich wie es mir ging, alle Spieler, Eltern, Freunde, Bekannte und Verwandte, sowie die vielen anderen TGSler, die ein oder mehrere Spiele von uns gesehen haben, auch ihre Freude an der Mannschaft und den Spielen hatten und somit wir alle zurecht einen oder zwei Tage stolz auf die Leistung sein können, die wir "auf die Platte" gebracht haben! Dann beginnt allerdings der Alltag in unseren Hallen und Mannschaften wieder und der nächste Schritt im Handball-Leben folgt..."

 

Es spielten:

Lukas Bernhard (Tor); Till Neumann, Luca Bechtel, Jonas Keil, Jonas Schmidt, Louis Beike, Moritz Zilch, Paul Schlitt, Kevin Gutmann, Gabriel Stöhrer.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Schlagwörter:
Jörg Pollert

Jörg Pollert (Jahrgang 1968) ist Handelsfachwirt. Er studierte Deutsch, Mathematik und Sport an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Seit März 2016 schreibt er für die Redaktion von HESSEN DEPESCHE vor allem über Themen aus Mainhausen und Seligenstadt. Er ist Mitglied der CDU und passionierter Handballtrainer. Seit Juli 2017 ist er leitender Redakteur der HESSEN DEPESCHE.

Webseite: www.hessen-depesche.de/show/author/54-jörg-pollert.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Team