hessen-depesche.de

Jörg Pollert

Jörg Pollert

Jörg Pollert (Jahrgang 1968) ist Handelsfachwirt. Er studierte Deutsch, Mathematik und Sport an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Von März 2016 bis März 2018 schrieb er für die Redaktion von HESSEN DEPESCHE als leitender Redakteur. Pollert ist passionierter Handballer und begleitet den Regionalsport immer wieder mit seiner kompetenten Berichterstattung.

Seligenstadt - In ihrem Gründungslokal Frankfurter-Hof in Seligenstadt veranstalten die Freien Wähler Seligenstadt auch in diesem Jahr wieder ihren traditionellen „Politischen  Aschermittwoch“ mit einem gemeinsamen Heringsessen.

Wiesbaden – In der Plenarwoche vom Februar 2018 hat René Rock, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, mit Sorge einen zunehmenden Mangel an Gestaltungswillen und Zielorientierung seitens der Schwarz-Grünen Landesregierung registriert. „Hessen hört nicht auf, sich zu entwickeln, bloß weil am 28. Oktober 2018 Landtagswahl ist und unsere Bürgerinnen und Bürger genauer hinsehen“, sagte er. „Welches Thema auch immer Entscheidungen und dringenden Handelns bedarf, was immer wir als Freie Demokraten in der Opposition ansprechen, es wird abgewehrt, von Ausreden begleitet oder gar alles als perfekt und nicht verbesserungswürdig bezeichnet. Das ist unverantwortlich und lähmt unser Bundesland.“

Schlangenbad - Vergangene Woche nominierten 93,3% der AfD-Mitglieder des Rheingaus und der dem Wahlkreis zugehörigen Gemeinden des Untertaunus den promovierten Historiker Frank Grobe zum Direktkandidaten des Wahlkreises 28 für die hessische Landtagswahl am 28. Oktober 2018.

Oberursel (Taunus) - Ab sofort sind sechs Linienbusse mit dem Slogan „Fernweh? – Einfach mal um die Ecke fahren“ im gesamten Gebiet des Verkehrsverbandes Hochtaunus (VHT) auch kreisübergreifend unterwegs und werben bei Autofahrern und Passanten im öffentlichen Nahverkehr für den Hochtaunus als Freizeitregion mit beeindruckender Landschaft.

Berlin - Neben den Koalitionsverhandlungen sind die Konstituierungen der Bundestagsausschüsse in dieser Woche das bestimmende Thema im Deutschen Bundestag. Als Parlamentarischer Geschäftsführer ist der Oberurseler FDP-Abgeordneten Dr. Stefan Ruppert (Jahrgang 1971) unter anderem für die Besetzung der Ausschüsse, Personalangelegenheiten und juristische Fragen verantwortlich. „Nachdem in den ersten Monaten der neuen Legislaturperiode der Fraktionsaufbau stark im Fokus meiner Arbeit stand, freue ich mich, dass jetzt die inhaltliche Arbeit richtig beginnen kann“, erklärt Dr. Ruppert, der in der Sitzung der Freien Demokraten am Dienstagnachmittag zum Obmann der FDP im Haushaltsausschuss gewählt.

Stuttgart - Während ganz Deutschland den Erfolg von Bündnis90/Grüne in Baden-Württemberg vor allem am wertkonservativen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Jahrgang 1948) festmacht, sind es doch auch eher engagierte Landespolitiker wie Brigitte Lösch (Jahrgang 1962), die dem Landesvater stabile politische Strukturen ermöglichen. Lösch hat aus dem Wahlkreis Stuttgart IV eine Bastion für die Grünen aufgebaut.

Hanau - Der Kreisverband der Jungen Union Main-Kinzig wirbt am Samstag, den 03. Februar, ab 10 Uhr, auf dem Hanauer Marktplatz für das Thema Organspende. Anlass sind die jüngsten Zahlen, wonach die Organspender im vergangenen Jahr auf ein Rekordtief von unter 800 Spendern gesunken sind. „Gleichzeitig stehen rund 10.000 Menschen auf der Warteliste für eine entsprechende Transplantation. Täglich sterben zudem noch immer drei Menschen, weil für sie kein geeignetes Spenderorgan gefunden werden konnte. Trotz der Tatsache, dass sich über 70 Prozent der Deutschen laut einer Umfrage vorstellen könnten, nach dem Tod Organe entnehmen zu lassen, besitzen leider nur rund ein Drittel auch tatsächlich einen Organspendeausweis“, erklärt der JU-Kreisvorsitzende Pascal Reddig.

Mainhausen - Modern, wortgewaltig und sehr viel versprechend tritt abermals die Gemeinde Mainhausen um Bürgermeisterin Ruth Disser (SPD) auf ihre Bürger zu. Etwas Großes wird angekündigt, sowohl im Ortsteil Zellhausen als auch im Ortsteil Mainflingen. Was kann das sein?

Dietzenbach - Rudolf Schulz, Kopf der Fraktion FREIE WÄHLER im Kreistag des Landkreises Offenbach, wirft ein Auge darauf, dass kommunale Aufgaben auch gewissenhaft erfüllt werden. Eine Auflistung aller noch nicht abgearbeiteten Anträge soll die Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung transparenter gestalten.

Dortmund - Frieder C. Löhrer hat eine eigenartige Woche hinter sich. Ein halbseidener Blog hatte ihn zuvor aufs Korn genommen. Aufs Übelste musste sich Löhrer, der als Top-Manager immer gefragt war, von anonymen Quellen im Internet beleidigen lassen. Faktisch wurde wohl Druck auf ihn aufgebaut, weil jener Blogger, der aus den USA in deutscher Sprache anonym textet, mit Löhrers Geschäftspartner in Dubai nicht so recht ins Geschäft kam.

Team