hessen-depesche.de

Robin Classen

Robin Classen

Robin Classen (Jahrgang 1991) hat Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert und ist seit 2008 als freier Journalist tätig.

Er ist politisch in der AfD aktiv und widmet auch seine Freizeit als Mitglied eines Vereins für internationale Brieffreundschaften dem Schreiben.

Seine Artikel behandeln bevorzugt politische Themen. Er versteht sich jedoch als journalistischer Allrounder mit einem breiten Themenspektrum.

Seit Juni 2016 gehört er der Redaktion von HESSEN DEPESCHE an.

Bern - Die deutsche „Energiewende“ gilt Umweltaktivisten und grünen Politikern weltweit als vorbildlich. Die Entscheidungsstärke und der Mut der deutschen Politik, so konsequent erneuerbaren Energien den Weg zu bereiten, wird seit Jahren gelobt. Doch nicht erst seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten ist im internationalen Vergleich zu beobachten, dass das deutsche Modell dennoch von kaum einem Land direkt übertragen wird.

Schlagwörter: :

Wiesbaden - Xavier Naidoo gilt seit Jahren als einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Popmusiker. Mit seinen einfühlsamen Songs begeistert der Mannheimer mit indischen, südafrikanischen, irischen und deutschen Wurzeln und tiefem christlichen Glauben seit Jahren Millionen von Menschen. Sieben seiner Alben erreichten Platz 1 der deutschen Albumcharts.

Berlin - Eines kann man Ursula Von der Leyen jedenfalls nicht vorwerfen: Dass sie versuche, den aktuellen Bundeswehrskandal um vermutete rechtsextreme Netzwerke auszusitzen. Hochumstritten ist derweil ihre Herangehensweise: Alles begann am 3. Mai mit ihrer vielzitierten Aussage: „Die Wehrmacht ist in keiner Form traditionsstiftend für die Bundeswehr. Einzige Ausnahme sind einige herausragende Einzeltaten im Widerstand. Aber sonst hat die Wehrmacht nichts mit der Bundeswehr gemein.“

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalen galt jahrzehntelang als SPD-Land: Bergbau, Schwerindustrie und Zuwanderung prägten das bevölkerungsreichste Bundesland und sicherten der Sozialdemokratie oft genug Traumergebnisse. Doch damit scheint nun erstmal Schluss zu sein: Mit etwas mehr als 30 Prozent erzielte die SPD ausgerechnet mit ihrer einst so populären Volkstribunin Hannelore Kraft das schlechteste Ergebnis in der Geschichte der Partei im Bundesland.

Wiesbaden - Erfreuliche Neuigkeiten für Arbeitssuchende in und um Wiesbaden: Eine repräsentative Umfrage der lokalen IHK kündigt rosige Zeiten auf dem Arbeitsmarkt der hessischen Landeshauptstadt an. Fast jeder dritte Betrieb will in den nächsten zwölf Monaten neue Mitarbeiter einstellen. Gut sieht es vor allem in der Industrie und im Dienstleistungssektor aus. Nur 6 Prozent der Betriebe in der Region rechnen derweil damit, Entlassungen vornehmen zu müssen.

Schlagwörter: :

Wiesbaden - Bereits seit März 2017 ist es ein Thema: Die AfD in der Wiesbadener Stadtverordnetenversammlung forderte damals, die Sitzungen der selbigen live zu übertragen und Mitschnitte im Internet einzustellen. Offizielle Begründung war, dass dies die Politik transparenter mache und die Bürger sich ein eigenes Bild von der Wiesbadener Lokalpolitik machen könnten. Inoffiziell dürfte die in der lokalen Presse kaum erwähnte AfD-Rathausfraktion sich aber von einem Bürger-Livestream auch erhoffen, mit ihrer parlamentarischen Arbeit stärker ins Blickfeld der Wiesbadener Bürger zu gelangen.

Schlagwörter: :

Berlin - Alte Immobilien können genauso wie alte Autos Herzen höherschlagen lassen – wenn sie fachmännisch restauriert sind und die Verbindung mit der Moderne erlauben. Die Berliner Thamm & Partner GmbH gilt bereits seit 30 Jahren als Immobilienexperte mit besonderem Schwerpunkt auf denkmalgeschützten historischen Gebäuden in ausgezeichneten Innenstadtlagen. 
Geschäftsführerin Angela Thamm hat mit ihrem Unternehmen ein attraktives Geschäftsmodell entwickelt, an dem mittlerweile auch Anleger über stille Beteiligungen partizipieren können. Diese werden ausschließlich über die IVM GmbH Gesellschaft für innovatives Vertriebsmarketing aus dem bayerischen Schwabach vertrieben.

Frankfurt am Main - Seit längerem werden deutsche Automobilhersteller scharf dafür kritisiert, dass sie im Bereich der Elektromobilität ausländischen Herstellern hinterherhinken würden. Mittlerweile hat sich diese Lage durchaus gebessert. Mit dem Opel Ampera-e und dem BMW i3 sowie einigen weiteren Modellen gibt es mittlerweile immerhin auch deutsche Angebote, die dem internationalen Vergleich standhalten können.

Schlagwörter: :

Lichtenfels - Oscar und Echo kennen alle, doch neben den bekannten Preisen für besonders gute oder erfolgreiche Künstler und ihre Erzeugnisse gibt es seit Jahren auch eine beachtliche Zahl an Negativpreise für eher weniger überzeugende Arbeiten. Wer etwa eine „Goldene Himbeere“ als „schlechtester Schauspieler“ bekommt, dürfte sich über diese Preisverleihung kaum freuen. Besonders makaber ist der Darwin Award: Dessen Preisträger können ihre „Auszeichnung“ nicht einmal mehr zur Kenntnis nehmen – sie wurden für ihre besonders ungeschickte Art ums Leben zu kommen geehrt.

Kelkheim - Am Donnerstagabend wurde es im beschaulichen Kelkheim im Vortaunus politisch. In der Stadthalle der knapp 30.000-Einwohner zählenden Stadt wurde hoher AfD-Besuch erwartet. Der lokale Kreisverband Main-Taunus der Alternative für Deutschland hatte zum Stelldichein mit der Bundesvorsitzenden Frauke Petry geladen, die sich den Fragen der Bürger im Herzen Hessens stellen wollte.

Redaktion