hessen-depesche.de

Robin Classen

Robin Classen

Robin Classen (Jahrgang 1991) hat Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert und ist seit 2008 als freier Journalist tätig.

Er ist politisch in der AfD aktiv und widmet auch seine Freizeit als Mitglied eines Vereins für internationale Brieffreundschaften dem Schreiben.

Seine Artikel behandeln bevorzugt politische Themen. Er versteht sich jedoch als journalistischer Allrounder mit einem breiten Themenspektrum.

Seit Juni 2016 gehört er der Redaktion von HESSEN DEPESCHE an.

Gießen - Die AfD hat früher als alle anderen hessischen Parteien die heiße Wahlkampfphase eingeläutet – und trifft auf erstaunlichen Zuspruch. Die jahrelangen internen Querelen scheinen die Bürger dem hessischen Landesverband der Partei nicht übel genommen zu haben, denn gleich drei Saalveranstaltungen waren restlos überfüllt.

Frankfurt am Main - Der Magistrat der Stadt Frankfurt zeigt sich vor der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Wiesbaden über etwaige Fahrverbote weiter nervös. Wohin die Reise geht, zeigt der jüngste Coup von Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD), der die Stickoxid-Problematik in Frankfurt nun offenbar durch den Zwang zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel lösen will.

Bad Schwalbach - Grund zur Freude bei Landrat Frank Kilian (parteilos), auch wenn der Grundstein schon vor seinem Amtsantritt gelegt wurde: Der Rheingau-Taunus-Kreis hat sich in den letzten fünf Jahren überaus positiv entwickelt. Das zeigen Daten des Hessischen Statistischen Landesamtes, die HESSEN DEPESCHE vorliegen.

Frankfurt am Main - Am 5. September 2018 entscheidet das Verwaltungsgericht Wiesbaden über den Luftreinhalteplan der Stadt Frankfurt – und damit darüber, ob die Bankenmetropole am Main nochmal ohne Diesel-Fahrverbote davonkommt. Der Blick nach Hamburg und Stuttgart zeigt: Es sieht eher schlecht aus. Das gibt auch Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) offen zu.

Wiesbaden - Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit, an der unter anderem die DIHK, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände beteiligt waren, erfolgte am 1. August nun auch in Hessen der Startschuss für einen neuen Ausbildungsberuf: Den „Kaufmann im E-Commerce“.

Dubai - Der Nahe Osten und Nordafrika werden seit Jahren in der westlichen Hemisphäre hauptsächlich durch Negativnachrichten wahrgenommen. Terrorismus, Extremismus und Rückständigkeit sind der Dreiklang, der das landläufige Denken prägt.

Groß-Gerau - Der AfD Kreisverband Groß-Gerau lädt für den 04. August in die Kulturhalle in Biebesheim ein. Ab 19 Uhr werden dort unter anderem der hessische AfD-Bundestagsabgeordnete und Verteidigungspolitik-Experte Jan Nolte sowie die aussichtsreiche Nummer 12 der hessischen Landesliste für die anstehende Landtagswahl, Alexandra Walter, sprechen.

Wiesbaden - Der Verkehrsdezernent von Wiesbaden, Andreas Kowol (Grüne), plant 150 temporäre Parkplätze am zweiten Stadtring von Wiesbaden zu streichen (HESSEN DEPESCHE berichtete). Diese waren 2015 vom damaligen Ordnungsdezernenten und jetzigen Bürgermeister Oliver Franz (CDU) geschaffen und von Anwohnern begrüßt worden. Grund für die jetzt angedachte Abschaffung laut Kowol: Ein stets fließender Verkehr soll sichergestellt werden, um die Einführung von Fahrverboten in der hessischen Landeshauptstadt auf Grund von Emissionsgrenzwertüberschreitungen zu verhindern.

Frankfurt am Main - Seit langem wird kontrovers diskutiert, ob es in den deutschen Metropolen bei den Immobilienpreisen nun eine Blasenbildung gibt oder nicht. Nun zeigen die Daten des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp), die die Zeitschrift „Finanztest“ ausgewertet hat, dass zwischen Ende 2016 und Ende 2017 die Preise von Eigentumswohnungen in vielen Metropolen um zweistellige Prozentsätze gestiegen sind.

Fulda - Die Lebensversicherung ist das beliebteste Versicherungsprodukt der Deutschen: Im gesamten Land gibt es mit 88 Millionen sogar mehr Lebensversicherungen als Einwohner. Jahrzehntelang waren die Versicherungen eine runde Sache und eine attraktive Form der Geldanlage.

Team