hessen-depesche.de

Robin Classen

Robin Classen

Robin Classen (Jahrgang 1991) hat Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz studiert und ist seit 2008 als freier Journalist tätig.

Er ist politisch in der AfD aktiv und widmet auch seine Freizeit als Mitglied eines Vereins für internationale Brieffreundschaften dem Schreiben.

Seine Artikel behandeln bevorzugt politische Themen. Er versteht sich jedoch als journalistischer Allrounder mit einem breiten Themenspektrum.

Seit Juni 2016 gehört er der Redaktion von HESSEN DEPESCHE an.

Hamburg - „Ein Thai-Boxer gegen den IS“ titelte der Spiegel noch 2016 über ihn: Sascha Mané ist Hamburger Kampfsport-Trainer und hat seine Tochter an den IS verloren. Seitdem wendete er sich öffentlich gegen selbigen und trat unter anderem bei Anne Will als Gast auf, um zu erklären, wieso junge Menschen sich dem IS anschließen.

Frankfurt am Main - Die Frankfurter DIC-Asset AG ist mit einem starken Ergebnis im ersten Quartal in das Jahr 2018 gestartet. Das Unternehmen ist auf Gewerbe- und insbesondere Büroimmobilien spezialisiert und verwaltet derzeit rund 180 Objekte im Wert von insgesamt 4,8 Milliarden Euro.

Flörsheim am Main - Damit hatte in Flörsheim wohl kaum jemand gerechnet: Der von CDU, Galf, Freien Bürgern und FDP nominierte und auch von der AfD-Jugend präferierte (https://www.hessen-depesche.de/regional/main-taunus-kreis/main-taunus-kreis-junge-alternative-empfiehlt-cdu-kandidaten-bernd-blisch.html) Bernd Blisch konnte sich bereits im ersten Wahlgang mit einer haushohen Mehrheit gegen seine beiden Mitbewerber durchsetzen.

Flörsheim - Die Junge Alternative im Main-Taunus-Kreis schaut kritisch auf die Bürgermeisterkandidaten in Flörsheim am Main am kommenden Sonntag. Die lokale AfD hat keinen Kandidaten aufgestellt. Seit 12 Jahren wird die Stadt von Bürgermeister Michael Antenbrink (SPD) regiert. Nun wollen der unabhängige Kandidat Markus Ochs sowie der vom Viererbündnis aus CDU, Galf, Freien Bürgern und FDP nominierte Bernd Blisch auf seinen Chefsessel.

Limburg - Nach zahlreichen Vorfällen im Zusammenhang mit straffälligen Asylbewerbern im hessischen Limburg hat die Weltoffenheit der Stadt gelitten. Das ergab eine unter der Leitung von Professor Gerhard Schmelz von der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden durchgeführte repräsentative Umfrage mit mehr als 5000 Teilnehmern im Stadtgebiet, über die die NNP berichtet hat.

Wiesbaden - Mit so einem „Erfolg“ hatte Ridvan Duran wohl nicht gerechnet: Der Betreiber der neuen „Harput Burger“-Filiale in der Wellritzstraße in Wiesbaden hatte am vergangenen Freitag eine Einweihungsparty geschmissen und die ist völlig außer Kontrolle geraten.

Gelnhausen - Dass nicht nur Englische Gärten einen Besuch wert sind, will der Gartenliebhaber Jörg Schmitz im Main-Kinzig-Kreis unter Beweis stellen. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Thorsten Stolz und mit Unterstützung der Fachgruppe Kultur des Main-Kinzig-Kreises steht vom 9. Juni 2018 bis zum 8. Juli 2018 erstmals eine kreisweite Veranstaltung ins Haus, bei der sich alles um den „Grünen Daumen“ dreht.

Schlagwörter: :

Gießen - Die Nachricht aus der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Ellwangen (Baden-Württemberg) sorgte bundesweit für Entsetzen: Asylbewerber hatten sich zusammengerottet und Polizisten derart bedrängt und genötigt, dass diese schließlich die Schlüssel für die Handschellen eines zuvor verhafteten abgelehnten Asylbewerbers herausrücken und unverrichteter Dinge abziehen mussten. Bei einem darauffolgenden Polizeieinsatz mit mehr als 100 beteiligten Beamten wehrten sich einige Bewohner der Anstalt erneut gewaltsam gegen die Beamten. Spätere Ermittlungen ergaben: Die Asylbewerber hatten sich zusammengerottet, um künftige Polizeiaktionen gezielt zu verhindern.

Schlagwörter: :

Frankfurt am Main - Am Samstag, den 21.04.2018 wurden auf einer Wahlversammlung der Frankfurter AfD die Direktkandidaten für die hessische Landtagswahl am 28.10.2018 gewählt. Die Partei hatte bereits vor einigen Wochen ihre Landesliste bestimmt und steckt mittlerweile wenn auch noch nicht im Wahlkampf so doch bereits tief in den organisatorischen Vorbereitungen des Sturms auf den Wiesbadener Landtag.

Team