hessen-depesche.de

Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt (Jahrgang 1968) ist eine leidenschaftliche Demokratin und im südhessischen Darmstadt aufgewachsen.

Sie ist Mitglied der CSU (Bayern) und der CDU (Hessen). Bis Juli 2017 führte sie auch die Redaktion von HESSEN DEPESCHE.

Wieviele Links- und Rechtsradikale sollen in Deutschland noch produziert werden, damit in diesem Land wieder eine Streit- und Debattenkultur zulässig wird, die dieses Land und damit Europa nicht wieder spaltet?

Gelnhausen - Die Mitglieder der FREIE WÄHLER Main-Kinzig haben jüngst die Direktkandidaten für die Landtagswahl in den drei MKK-Wahlkreisen 40, 41 und 42 gewählt. Im Wahlkreis 40 tritt Christian Clauß, Kreisvorsitzender der FREIE WÄHLER Main-Kinzig, an, den Wahlkreis 41 übernimmt Bernhard Müller und im Wahlkreis 42 stellt sich Rainer Drephal, Landesschatzmeister der FREIE WÄHLER Hessen, zur Wahl.

Hochtaunuskreis - Landrat Ulrich Krebs überzeugte sich persönlich vom neuen Schulessenskonzept, welches kürzlich von 30Mensaleitungen der Grund-und weiterführenden Schulen bei einer Verkostung vorgestellt wurde. Ab dem kommenden Schuljahr 2018/2019 wird Taunus-Menü-Service GmbH – 100 prozentige Tochtergesellschaft des Landkreises – einen neuen Speiseplan, mit drei Menülinien einführen, die eine noch bessere und gleichbleibende Qualität bei der Herstellung des Essens garantieren soll. „Im Bereich der Schule ist eine Qualitätskontrolle des Schulmittagessens wichtig. Gerade der regelmäßige Austausch untereinander ist enorm wichtig, damit Vertreter der Schulen, Fachleute für Ernährung und Gesundheit und der Anbieter sich austauschen können.“, erklärt Landrat und Schuldezernent Ulrich Krebs.

Offenbach am Main - Vertreter der Offenbacher CDU-Fraktion informierten sich gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Roland Walter über die Aktivitäten der im vergangenen Oktober gegründeten „Stabsstelle Sauberes Offenbach“. Im Gespräch mit Stabsstellenleiter Christian Broos erfuhren sie, dass diese ein großes Netzwerk von Akteuren im Bereich Sauberkeit koordiniert und durch gemeinsame Projekte verbindet.

Obertshausen - „Es ist wichtig und richtig, die Betroffenen in der Entwicklung des Ymos-Geländes mit „ins Boot“ zu nehmen“, so lautet das Fazit der Bürger für Obertshausen e.V. nach dem monatlichen Bürgertreff. Die Anzahl von fast fünfzig Besuchern zeigt, dass hier ein großer Informationsbedarf von Seiten der Bevölkerung bestand und weiterhin besteht.

Schlagwörter: :

Wiesbaden – In der Plenarwoche vom Juni 2018 hat René Rock, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, konsequent auf die schleichende Ideologisierung und gezielten Lenkungsversuche der schwarz-grünen Landesregierung hingewiesen.

Dietzenbach - "Wir freuen uns, dass der Kreis Offenbach nun endlich einen Schulentwicklungsplan erarbeitet und vorgelegt hat, der eine Leitlinie für die nächsten 5 Jahre an unseren Kreisschulen vorgeben soll. Nach inzwischen drei Anhörungen jedoch, in denen die Vertreter der Schulen und andere beteiligte Gruppen ihre Stellungnahmen und Bewertungen abgeben konnten, kommen wir zu dem Ergebnis, dass eine Beschlussfassung im Rahmen der nächsten Kreistagssitzung am 20. Juni als verfrüht und nicht zielführend anzusehen ist", erklärt Rudolf Schulz, Fraktionsvorsitzender FREIE WÄHLER im Kreis Offenbach, und stellvertretender Bundesvorsitzender FREIE WÄHLER.

Hochtaunuskreis - Hochtaunuskreis, Landschaftspflegeverband und Opel-Zoo intensivieren Bemühungen zum Erhalt des Feldhamsters und unterzeichnen „Letter of Intent“. Noch bis in die 1970er Jahre als landwirtschaftlicher Schädling tituliert und mit allen Mitteln bekämpft, zählt der heimische Feldhamster heute zu den streng geschützten Tierarten in Europa. In Westeuropa gehört er zu den am stärksten gefährdeten Säugetierarten, und kommt heute in Deutschland nur noch in kleinen inselartigen Restpopulationen vor. In Hessen findet man den kleinen Kerl in absolut geringer Zahl auch noch im Hochtaunuskreis.

Schlagwörter: :

Team