hessen-depesche.de

Samstag, 17 Dezember 2016 05:57

Zahlt der deutsche Steuerzahler am Ende das Euro Experiment?

Frankfurt am Main - Der mutmaßliche Mörder Hussein K. der Freiburger Studentin Maria L. konnte unbemerkt nach Deutschland einreisen und  Asyl beantragen, offensichtlich durch einen fatalen Fehler der griechischen Behörden. In Griechenland soll Hussein K. bereits wegen versuchten Mordes verurteilt worden sein.  Die griechischen Behörden hätten es unterlassen Hussein K. trotz Verstößen gegen Bewährungs- und Meldeauflagen international per Fahndung auszuschreiben oder einen Hinweis an Interpol zu geben.

weiterlesen ...
Freitag, 16 Dezember 2016 16:28

Beziehungstat statt Fremdenhass als Motiv für Schüsse auf Dreieicher Asyl-Unterkunft

Dreieich - In der Nacht zum 4. Januar 2016 waren mehrere Schüsse auf eine Asyl-Unterkunft in Dreieich abgefeuert worden. Dabei wurde ein 23 Jahre alter Asylbewerber im Schlaf leicht am Bein verletzt. Eine Sonderkommission nahm die Arbeit auf und vermutete zunächst einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Das wird mittlerweile seitens der Behörden ausgeschlossen.

weiterlesen ...
Freitag, 16 Dezember 2016 15:56

Seligenstadt: CDU Froschhausen hält an Ausbau der Betreuung an Alfred-Delp-Schule fest

Seligenstadt – „Bei den räumlichen Kapazitäten der Betreuung an der Alfred-Delp-Schule in Froschhausen besteht akuter Handlungsbedarf“, erläutert die sozialpolitische Sprecherin der CDU Froschhausen Tatjana Ditzinger. Bei einem Treffen mit dem Schulförderverein und der Schulleiterin Gabriele Adam informierte sich der Ortsverband der CDU Froschhausen über die derzeitige Situation im Pavillon an der Alfred-Delp-Schule.

weiterlesen ...
Freitag, 16 Dezember 2016 15:51

Kelsterbach: Kindertagesstätte St. Joseph wird von der Terminal for Kids gGmbH als „FlyingVilla“ weiterbetrieben

Frankfurt am Main – Die seit fast 100 Jahren im Dienste der Kinderbetreuung stehende Kita St. Joseph in Kelsterbach (Kreis Groß-Gerau) wird unter dem neuen Namen „FlyingVilla“ von der Terminal for Kids gGmbH weiterbetrieben. Die Übergabe der Trägerschaft von der katholischen Kirche an das gemeinnützige Unternehmen wurde am Dienstag gebührend gefeiert. Die Fraport AG ist die Muttergesellschaft der medical airport service GmbH, deren Tochterunternehmen wiederum die Terminal for Kids gGmbH ist.

weiterlesen ...
Freitag, 16 Dezember 2016 15:43

„loop – Luxury on our Planet“: Frankfurt wird zum Mekka der internationalen Luxustouristik

Frankfurt am Main – Die Luxusmesse „loop – Luxury on our Planet“ (www.loop-luxury-fair.com) stellt vom 26. bis 29. März 2017 in Frankfurt am Main im vierten Jahr in Folge eine Business- und Networking-Plattform für zahlreiche internationale Hoteliers und Anbieter touristischer Luxusprodukte zur Verfügung, die sich interessierten Einkäufern aus der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) vorstellen, ihr Netzwerk erweitern und sich über neue Trends der Branche austauschen wollen.

weiterlesen ...
Donnerstag, 15 Dezember 2016 18:59

Anetta Kahane (Antonio Amadeu Stiftung) und Gerald Hensel (Scholz & Friends) versuchten Henryk M. Broder und Roland Tichy mit Boykottaufruf klein zu kriegen

München - Auf seinem Blog „Achse des Guten“ (https://www.achgut.com) beklagt der intellektuelle Henryk M. Broder das Sterben der „demokratischen Kultur Stück um Stück.“ Gerald Hensel, Mitarbeiter des Werbekonzerns Scholz & Friends, und Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, sollen mit ihrer Kampagne #KeinGeldfuerRechts“ zu einem Anzeigenboykott aufgerufen haben. Der Werbekonzern Scholz & Friends Scholz ist nicht irgendein Werbekonzern, sondern betreut u.a. auch Kunden wie das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für Verkehr. Der Boykottaufruf und die Listung der Blogs von Broder „Achse des Guten“ und von „TICHYS EINBLICK“ des liberalen Roland Tichy auf der Seite der Anetta Kahane, Unterabteilung „Beliebte rechtspopulistische Blogs „netz-gegen-nazis. de“, hatte offensichtlich seine Wirkung.

weiterlesen ...
Donnerstag, 15 Dezember 2016 18:46

René Rock (FDP) bringt Parteikollegen Wolfgang Greilich für Feuerwehren in Seligenstadt in Stellung

Seligenstadt - Der Seligenstädter Landtagsabgeordnete und Volkstribun René Rock (FDP) warf sich dieser Tage für die Feuerwehren in Seligenstadt in die Bresche, um die Aufhebung einer Ausnahmegenehmigung für ein Heckwarnsystem durch Verkehrsminister Tarek Al Wazir (Grüne) wieder rückgängig zu machen. Einsätze auf der A3 und der A45 seien durch diese Aufhebung zusätzlich gefährdet. Die Stadtverordnetenversammlung in Seligenstadt beschloss einstimmig. Rock brachte nun seinen Parteikollegen Wolfgang Greilich, Innenpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, in Stellung, der sogleich an Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) appellierte:

weiterlesen ...
Seite 5 von 11

Team