hessen-depesche.de

Dienstag, 06 Dezember 2016 18:07

Seligenstadt: Thomas FJ Lortz (CDU) sieht Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) bei Hans-Memling-Schule unter Zugzwang

Seligenstadt – Erheblichen Zugzwang macht CDU-Pressesprecher Thomas FJ Lortz für Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) zur Sanierung des Gebäudes der Hans-Memling-Schule am Main aus. Für die Erstellung eines Konzeptes zur künftigen Nutzung der Hans-Memling-Schule und der parallelen Erstellung eines Sanierungskonzeptes müssen nach Ansicht der CDU Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt realistische Kosten eingeplant werden. „Es steht nun, nach Aussagen des Bürgermeisters Daniell Bastian fest, dass die Stadt Seligenstadt Eigentümerin des Gebäudes wird und dass der Kreis Offenbach an anstehenden Sanierungskosten nicht beteiligt werden kann. Dieses Thema muss nun endlich entschlossen angepackt werden“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Joachim Bergmann. „Der weitere Verfall des wertvollen Gebäudes am Main darf nicht weiter voranschreiten.“

weiterlesen ...
Dienstag, 06 Dezember 2016 18:02

Republikaner verstärkt geschrumpfte AfD-Fraktion in Offenbacher Stadtverordnetenversammlung

Offenbach am Main - Wie die AfD-Fraktion in der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung jetzt mitteilte, ist der Republikaner-Stadtverordnete Hans-Joachim Münd mit sofortiger Wirkung als Hospitant der AfD-Fraktion beigetreten. Seit der Kommunalwahl am 7. März dieses Jahres ist er der einzige Offenbacher Stadtverordnete seiner Partei, deren Mitgliedschaft er beibehalten will.

weiterlesen ...
Dienstag, 06 Dezember 2016 16:51

Offenbacher SPD-Fraktion verlangt Klage gegen kommunalen Finanzausgleich des Landes Hessen

Offenbach am Main - Die SPD-Fraktion in der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung fährt schwere Geschütze gegen das von CDU und Grünen regierte Land Hessen auf. Weil dieses auch nach der Reform des kommunalen Finanzausgleichs seiner verfassungsgemäßen Aufgabe nicht gerecht werde, haben die Sozialdemokraten einen Haushaltsbegleitantrag eingereicht, in dem der Magistrat aufgefordert wird, gegen den Finanzausgleich zu klagen.

weiterlesen ...
Dienstag, 06 Dezember 2016 16:32

Referendum in Italien: Gemischte Gefühle bei den deutschsprachigen Oppositionsparteien

Bozen – Vertreter der deutschsprachigen Oppositionsparteien in Südtirol haben sich erleichtert über den Ausgang des Verfassungsreferendums in Italien gezeigt. „Durch das Scheitern der Reform wird eine große Gefahr für Südtirols Autonomie, wenn auch nicht durch Südtirol selbst, abgewendet“, hieß es in einer Erklärung der Süd-Tiroler Freiheit am Sonntag. „Wir haben unseren Beitrag dafür geleistet, dass über 90.000 Südtiroler Nein zu Rom sagten.“ Zufrieden können die Autonomieparteien allerdings nicht sein, denn in Südtirol selbst stimmten über 60 Prozent dem Verfassungsentwurf Renzis zu.

weiterlesen ...
Dienstag, 06 Dezember 2016 16:18

Reaktionen auf die Bundespräsidentenwahl in Österreich

Wien – Die ebenso spannende wie pannenreiche Bundespräsidentenwahl in Österreich ist entschieden: Der Grüne Alexander Van der Bellen konnte sich bei der Wiederholung der Stichwahl am vergangenen Sonntag mit 51,7 Prozent (Ergebnis ohne Briefwähler) gegen seinen Kontrahenten Norbert Hofer von der FPÖ durchsetzen. Für FPÖ-Parteichef Heinz-Christian Strache ist dies zweifelsohne eine bittere Niederlage, aber kein Weltuntergang. Schließlich erreichte Hofer das beste Ergebnis für die Freiheitlichen aller Zeiten. „Die Zeit war noch nicht reif dafür, aber vielleicht ist sie es das bei der nächsten Bundespräsidentenwahl“, so Strache am Wahlabend. Der Unterlegene kündigte bereits an, zur nächsten Präsidentenwahl wieder antreten zu wollen.

weiterlesen ...
Dienstag, 06 Dezember 2016 15:53

Seligenstadt: CDU verwundert über Wortschwall und Zögern bei FWS

Seligenstadt – Mit Verwunderung hat die CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt die letzte Presseerklärung der Freien Wähler Seligenstadt (FWS) aufgenommen. Die FWS sprach wieder einmal die Einrichtung pflegefreier Urnengräber in Seligenstadt an. „Seit Jahren fordert die FWS-Fraktion die Einrichtung solcher Grabstätten und setzt sich damit immer wieder öffentlichkeitswirksam in Szene. Im vorliegenden Haushaltsplanentwurf von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) sind allerdings keine entsprechenden finanziellen Mittel eingestellt“, so CDU-Fraktionschef Joachim Bergmann.

weiterlesen ...
Dienstag, 06 Dezember 2016 15:45

Bürgermeisterwahl in Rödermark: Drei Kandidaten wollen Amtsinhaber Roland Kern (Grüne) beerben

Rödermark – Die Bürgermeisterwahl in Rödermark wirft ihre Schatten voraus. Rathauschef Roland Kern (Grüne), der seit 2005 im Amt ist, tritt am 5. Februar 2017 zwar erneut an, will aber im Falle seiner Wiederwahl nur zwei Jahre im Amt bleiben, womit schon 2019 ein erneuter Urnengang in der südöstlich von Frankfurt gelegenen Stadt im Landkreis Offenbach anstehen würde. Das hat nicht nur bei den politischen Mitbewerbern Kopfschütteln ausgelöst, auch grüne Parteifreunde Kerns bekunden hinter vorgehaltener Hand ihren Unmut über die Ankündigung des früheren Vizepräsidenten des Hessischen Landtags, die nicht gerade als Wahlempfehlung angesehen wird.

weiterlesen ...
Dienstag, 06 Dezember 2016 15:32

Ernst Friedrich von Liphart – Maler und Kunstkenner im Dienste des Zaren

| Medien

Berlin - Die Portraits des aus einer baltendeutschen Adelsfamilie stammenden Barons Ernst Friedrich von Liphart atmen deutlich spürbar aristokratischen Geist. Er war als Kunstkenner und Sammler von Rang; sein Leben kam zudem unmittelbar mit den Stürmen der Geschichte in Berührung. 
Dem Geschlecht von Liphart gehörte seit der Mitte des 18. Jahrhunderts das Landgut Raadi in der estnischen Gemeinde Vastseliina. Die Familie, in welche Ernst Friedrich 1847 in Kambja bei Tartu geboren wurde, war der Kunst von jeher zugeneigt; Vater Karl Eduard war nicht nur als Mediziner und Naturwissenschaftler tätig, sondern auch ein bedeutender Kunsthistoriker und -sammler. Von 1860 an bereits begleitete Ernst den Vater auf Reisen nach Italien, wo dieser Kunstwerke für die Sammlung der Großherzogin Maria Nikolajewna, Tochter des Zaren Nikolaus I, kaufte.

weiterlesen ...

Team