hessen-depesche.de

Dienstag, 14 März 2017 22:59

Helmut Klett (UWIGA): „Die grünschwarze Einheitssauce mag der CDU-Führung schmecken, sie mundet aber nicht der Basis“

Darmstadt – Die Darmstädter Wählervereinigung UWIGA ging vor 12 Jahren aus einer Interessengemeinschaft gegen zu hohe Abwassergebühren hervor. Bei der letzten Kommunalwahl erreichte sie ein Ergebnis von 3,7 Prozent und ist mit drei Mandataren in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Vorsitzender des Vereins ist der 67-järhrige Diplom-Ingenieur Helmut Klett, der noch immer voll im Berufsleben steht und zwei Architekturbüros in Metzingen und Darmstadt leitet. Klett war selbst viele Jahre Mitglied der Stadtverordnetenversammlung und trat schon im Gründungsjahr von UWIGA 2005 zur OB-Wahl an. Auch am 19. März 2017 wird er wieder auf dem Stimmzettel stehen. HESSEN DEPESCHE hat mit ihm über seine politischen Vorstellungen für Darmstadt gesprochen.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 22:58

Amok statt Terror: Willkommen im Land der Psychopathen

Düsseldorf – Es ist wieder passiert. Inzwischen kann man die vielen gleich gelagerten Vorfälle kaum noch zählen. Gottlob gab es im Düsseldorfer Hauptbahnhof diesmal keine Toten. Eigentlich ein Wunder, wenn man bedenkt, dass da einer mit der Axt auf arglose Passanten eingeschlagen hat. Und wie immer dauerte es nur wenige Stunden, bis die Öffentlichkeit plakativ darüber informiert wurde, dass der Täter Fatmir S. psychisch gestört ist. Ein Amoklauf eines Geisteskranken, nichts weiter. Denn es kann im Jahr der Bundestagswahl nicht sein, was nicht sein darf. Das „T-Wort“ muss um jeden Preis vermieden werden – auch um den der Glaubwürdigkeit.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 22:49

Hainburger JU-Chef Lukas Buhl zum Praktikum bei Ismail Tipi (CDU) im Hessischen Landtag

Hainburg/Wiesbaden – Der Vorsitzende der Jungen Union Hainburg, Lukas Buhl, absolviert derzeit ein mehrwöchiges Praktikum bei dem CDU-Abgeordneten Ismail Tipi im Hessischen Landtag. Neben der aktiven Mitarbeit im Landtagsbüro stehen auch Ausschuss-, Fraktions-, und Plenarsitzungen auf dem Programm. Buhl studiert an der Goethe-Universität in Frankfurt Politikwissenschaften und Ethnologie.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 22:40

Neu-Isenburger FDP regt Bürgerentscheid zur Bewerbung für Hessentag an

Neu-Isenburg - Seit das Land Hessen angefragt hat, ob Neu-Isenburg einmal Gastgeber für den Hessentag sein will, wird in der Stadt leidenschaftlich über das Für und Wider diskutiert. Bürgermeister Herbert Hunkel unterstützt eine Ausrichtung des Landesfestes, lehnt aber eine Bewerbung für das Fest im Jahr 2020 ab. Aus Sicht des Parteilosen ist die organisatorische Vorlaufzeit zu gering. Außerdem will er einen Konkurrenzkampf mit Bad Vilbel um den Hessentag 2020 vermeiden.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 22:29

AfD mit Spitzenkandidatin oder Spitzenteam im Bundestagswahlkampf 2017

Köln - Der Bundestagswahlkampf 2017 rückt näher und die etablierten Parteien haben bereits ihre personelle Strategie festgelegt. In der AfD soll der Kölner Parteitag am 22./23. April eine Entscheidung herbeiführen, ob die AfD mit einem Spitzenkandidaten oder einem Spitzenteam in den Wahlkampf zieht. Pressemitteilungen zu Folge hält Frauke Petry „Mehrfachspitzen à la SPD-Troika im Wahlkampf für wenig förderlich, wenn tatsächlich dabei verdeckt der Kampf um die zukünftige Fraktionsspitze ausgetragen wird." Soll vermutlich heißen, dass Petry alleinige Spitzenkandidatin sein will.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 22:13

Kreistags-Grüne um Reimund Butz fordern Ausbau der E-Mobilität im Kreis Offenbach

Dietzenbach – Die Offenbacher Kreistagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen wird zur nächsten Sitzung des Kreistages am 29. März 2017 einen Antrag zum Ausbau der Infrastruktur für Elektromobilität und zu einer entsprechenden Umstellung der KVG-Busflotten einbringen. „Die E-Mobilität ist ein wichtiger Baustein für unsere Lebensqualität und gegen den Klimawandel“, erklärte dazu Grünen-Fraktionschef Reimund Butz am Montag. Der Kreis Offenbach müsse hier einen Beitrag leisten und „Anschieber“ sein.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 20:35

Solar-Unternehmer: Konstantin Strasser und die STRASSER Capital GmbH offenbar solide durchfinanziert

München – Konstantin Strasser und dessen STRASSER Capital GmbH sind längst kein Akteure im grauen Kapitalmarkt mehr. Über internationale Investmentfirmen gut durchfinanziert, sind es vor allem die Münchener MEP Werke, die mit einem ausgeklügelten Mietsolar-Modell werthaltig grüne Energie in Privathäuser bringen. Allerdings hat der „Münchner Sonnenkönig“, wie ihn die „Süddeutsche Zeitung“ einmal bezeichnete auch harte Wettbewerber im Markt. So wurde Konstantin Strasser und der STRASSER Capital zuletzt offenbar lanciert vorgeworfen, „ein Problem“ zu haben, da in der Bilanz ein „sechsstelliger Fehlbetrag“ ausgewiesen werde.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 01:07

Hessischer JU-Landeschef Stefan Heck gegen Verschärfung des Waffenrechts

Wiesbaden – Die Junge Union Hessen spricht sich gegen eine Verschärfung des deutschen Waffengesetzes aus, wie sie unter anderem von den Grünen gefordert wird. „Das deutsche Waffenrecht ist bereits heute eines der schärfsten der Welt. Wir täten in der aktuellen Debatte gut daran, nicht rechtschaffene Bürgerinnen und Bürger aus den Schützenvereinen und der Jägerschaft härter zu kontrollieren, sondern den Fokus auf die Bekämpfung des besonders im Internet florierenden illegalen Waffenhandels zu legen“, so der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der JU Hessen, Stefan Heck.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 März 2017 01:01

„Muslime können Schützenkönig werden“: Katholische Schützen im BHDS heißen Muslime willkommen

Leverkusen - Zeitenwende bei den traditionsreichen katholischen Schützenvereinen: Bei seiner Bundesvertreterversammlung am Sonntag in Leverkusen hat der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) eine „umfassende Bereitschaft zum Miteinander mit Hinzugekommenen aus anderen Kulturkreisen“ beschlossen, wie es in einer BHDS-Mitteilung heißt. Mit breiter Mehrheit hat das sogenannte Schützenparlament die Öffnung der christlichen Bruderschaften für Muslime beschlossen und sie zum Königsschuss zugelassen, um Schützenkönig werden zu können.

weiterlesen ...

Redaktion