hessen-depesche.de

Donnerstag, 01 Februar 2018 04:47

Druck zu groß? „Mohren-Apotheke“ in Frankfurt-Eschersheim knickt ein

Frankfurt am Main - Die von der „Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung“ (KAV) in Frankfurt angestoßene Debatte um angeblichen Rassismus im Stadtbild durch die Symbolik und Namensgebung der „Mohren-Apotheke“ in Eschersheim und der „Zeil-Apotheke zum Mohren“ (HESSEN DEPESCHE berichtete) hat für viel böses Blut gesorgt.

weiterlesen ...
Donnerstag, 01 Februar 2018 04:42

Peter Jäderberg und die Jäderberg & Cie: Ist die Quintis-Krise schon überwunden?

Hamburg - Es sah alles so gut aus bei Jäderberg & Cie: Das innovative Unternehmen um Peter Jäderberg hatte mit dem einzigartigen Natur-Sachwert Indisches Sandelholz eine ebenso exotische wie attraktive Nische für sich gefunden und fruchtbar gemacht. Die Früchte harter Arbeit wurden im November letzten Jahres dann auch endlich mit dem „Deutschen Beteiligungspreis 2017“ in der Kategorie „Bestes alternatives Investment“ geerntet.

weiterlesen ...
Donnerstag, 01 Februar 2018 04:37

Artig erklärt man (u.a. ARD und ZDF) Eintracht Frankfurt zum politisch korrekten Verein

Frankfurt/Main - „Wer die AfD wählt, der passt nicht zur Eintracht“, das sagt ausgerechnet ein Mann, dessen Affinität zur Frankfurter Unterschicht geradezu sprichwörtlich ist, wenngleich er sich als ehemaliger Werbekaufmann redlich bemüht, seinen Drang zu Höherem mit einem aufpolierten Image zu untermauern. Er tut Gutes bei den Ausländerbehörden, im Gegenzug drückt die Stadt mehrere Augen zu, wenn die Frankfurter Hooligans aus ihren Löchern kriechen und im und außerhalb des Stadions alles kurz und klein schlagen. Nun ja, Herr Fischer hat kein Problem damit, Menschen, die einer gewählten politischen Partei nahestehen, auszugrenzen, aber gewaltbereites Gesindel ins Stadion zu lassen.

weiterlesen ...
Donnerstag, 01 Februar 2018 04:33

Darmstadt-Dieburg: FREIE WÄHLER gehen mit Petra Mehrlein und Friedrich Herrmann in die Landtagswahl

Babenhausen - Die Kreisvereinigung Darmstadt-Dieburg hat in einer Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag ihre Direktkandidierenden für die Wahlkreise 51 und 52 gewählt.
Für den Wahlkreis 51 schicken die FREIE WÄHLER Friedrich Herrmann ins Rennen, der auch bereits bei der Bundestagswahl im letzten Jahr kandidierte. Der langjährige Stadtverordnete trat bereits 1980 der Freien Wählergemeinschaft Pfungstadt bei, fühlte er sich doch schon damals von dem eigenartigen Demokratieverständnis der etablierten Parteien abgestoßen. „Der Fraktionszwang läuft meinem demokratischen Grundverständnis entgegen“, so Herrmann.

weiterlesen ...
Donnerstag, 01 Februar 2018 04:24

Hochtaunuskreis: Daniela Krebs wirbt für facettenreiche Landschaft und sattgrünen Heimatwald

Oberursel (Taunus) - Ab sofort sind sechs Linienbusse mit dem Slogan „Fernweh? – Einfach mal um die Ecke fahren“ im gesamten Gebiet des Verkehrsverbandes Hochtaunus (VHT) auch kreisübergreifend unterwegs und werben bei Autofahrern und Passanten im öffentlichen Nahverkehr für den Hochtaunus als Freizeitregion mit beeindruckender Landschaft.

weiterlesen ...
Donnerstag, 01 Februar 2018 04:18

Dr. Stefan Ruppert (FDP) zum Obmann des Haushaltsausschusses im Bundestag gewählt

Berlin - Neben den Koalitionsverhandlungen sind die Konstituierungen der Bundestagsausschüsse in dieser Woche das bestimmende Thema im Deutschen Bundestag. Als Parlamentarischer Geschäftsführer ist der Oberurseler FDP-Abgeordneten Dr. Stefan Ruppert (Jahrgang 1971) unter anderem für die Besetzung der Ausschüsse, Personalangelegenheiten und juristische Fragen verantwortlich. „Nachdem in den ersten Monaten der neuen Legislaturperiode der Fraktionsaufbau stark im Fokus meiner Arbeit stand, freue ich mich, dass jetzt die inhaltliche Arbeit richtig beginnen kann“, erklärt Dr. Ruppert, der in der Sitzung der Freien Demokraten am Dienstagnachmittag zum Obmann der FDP im Haushaltsausschuss gewählt.

weiterlesen ...
Donnerstag, 01 Februar 2018 04:10

Gewalt gegen Frauen und Mädchen: Brigitte Lösch (Grüne) engagiert sich

Stuttgart - Während ganz Deutschland den Erfolg von Bündnis90/Grüne in Baden-Württemberg vor allem am wertkonservativen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Jahrgang 1948) festmacht, sind es doch auch eher engagierte Landespolitiker wie Brigitte Lösch (Jahrgang 1962), die dem Landesvater stabile politische Strukturen ermöglichen. Lösch hat aus dem Wahlkreis Stuttgart IV eine Bastion für die Grünen aufgebaut.

weiterlesen ...

Team