hessen-depesche.de

Offenbach am Main - Die AfD in Offenbach am Main ist stark irritiert über den bundesweiten Einsatz einer heftig umstrittenen Lektüre für Kindergärten der linksextremen Amadeu Antonio Stiftung. Christin Thüne (AfD) erfragt nach Einsatz dieser zwielichtigen Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung in städtischen Kitas der hessischen Großstadt.

München - Auf seinem Blog „Achse des Guten“ (https://www.achgut.com) beklagt der intellektuelle Henryk M. Broder das Sterben der „demokratischen Kultur Stück um Stück.“ Gerald Hensel, Mitarbeiter des Werbekonzerns Scholz & Friends, und Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, sollen mit ihrer Kampagne #KeinGeldfuerRechts“ zu einem Anzeigenboykott aufgerufen haben. Der Werbekonzern Scholz & Friends Scholz ist nicht irgendein Werbekonzern, sondern betreut u.a. auch Kunden wie das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für Verkehr. Der Boykottaufruf und die Listung der Blogs von Broder „Achse des Guten“ und von „TICHYS EINBLICK“ des liberalen Roland Tichy auf der Seite der Anetta Kahane, Unterabteilung „Beliebte rechtspopulistische Blogs „netz-gegen-nazis. de“, hatte offensichtlich seine Wirkung.

Erfurt - Die geplante Thüringer Dokumentationsstelle für Menschenrechte, Grundrechte und Demokratie sorgt für Aufregung. Bei einer Dokumentation geht es üblicherweise um Informationen, die gesammelt, geordnet und nutzbar gemacht werden. Dabei sollten bestimmte Qualitätskriterien, wie Vollständigkeit, Übersichtlichkeit und Objektivität berücksichtigt werden. Nun stellen diese drei Themen Menschenrechte, Grundrechte und Demokratie erhabene Themen mit hohen Anforderungen an eine Dokumentationsstelle dar. Bereits bei dem geringsten Verdacht, dass derartige Qualitätsmerkmale einer Dokumentation unterbeleiben, lässt ein derartiges Projekt scheitern.

Team