hessen-depesche.de

Hochtaunuskreis - Der Jugendhilfeausschuss des Hochtaunuskreises hat für die anstehende Jugendschöffenperiode von 2019 bis 2023 95 Bewerber für das Ehrenamt vorgeschlagen. Es haben sich insgesamt 58 Frauen und 37 Männer beworben. Dies entspricht rund 30 Prozent mehr Wahlbeteiligung als bei der letzten Jugendschöffenwahl 2013. Der Schöffenwahlausschuss hat sodann 20 Jugendschöffinnen und Jugendschöffen gewählt, die ab dem 1. Januar 2019 für die beiden Amtsgerichtsbezirke Bad Homburg und Königstein eingesetzt werden. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Usingen - Der Verkehrsverband Hochtaunus (VHT) hat sich auch für diesen Laurentius-Markt etwas einfallen lassen. Erneut können die Besucher des großenlandwirtschaftlichen Volksfestes im Usinger Land in einem historischen Bus von Bad Homburg nach Usingen und zurück in den Vordertaunus fahren. Auch Rundfahrten im Usinger Land sind geplant - Erinnerungen an die gute alte Busfahrzeitinklusive.

Bad Homburg - Die Pegelstände der Gewässer im Hochtaunuskreis sind wegen der langanhaltenden trockenen Witterung auf kritische Werte gesunken. Demzufolge darf aus Flüssen und Bächen derzeit kein Wasser mehr entnommen werden, um Flächen der Landwirtschaft, des Gartenbaus oder Hausgärten zu wässern. „Nach den aktuellen Wetterprognosen ist in den kommenden Tagen nicht mit größeren abflussrelevanten Niederschlagsmengen zu rechnen. Lokale Regenschauer tragen kaum zu einer Entspannung der niedrigen Pegelstände bei“, weist der Fachbereichsleiter Thomas Golla vom Wasser- und Bodenschutz des Landkreises darauf hin.

Bad Homburg - Im Zuge der Bauarbeiten am Kaiser-Friedrich-Gymnasium wurde am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr durch einen Baukran das Dach des alten Hauptgebäudes der Bad Homburger Schule beschädigt. Der Baukran berührte aus bislang ungeklärter Ursache das Dach der Schule. Die Schadenssituation wurde daraufhin durch Mitarbeiter des Kreises sowie dem Architekten in Augenschein genommen und weitere Maßnahmen eingeleitet.

Hochtaunuskreis - In Bad Homburg strebt der Sporthallenneubau seiner Fertigstellung entgegen. Auf der Baustelle an der Humboldtschule in Bad Homburg wird Richtfest gefeiert. Seit rund sieben Monaten wird auf dem benachbarten Schulgelände gebaut. Nach exakt 122 Arbeitstagen – 20 weitere Arbeitstage fielen der schlechten Witterung in den Wintermonaten zum Opfer-  können neben Vertretern der beteiligten Firmen und Planungsbüros auch Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schule sowie Gäste aus der Kommunalpolitik sich ein Bild vom Baufortschritt machen.

Bad Homburg - Die beiden musikalischen Vorzeige-Projekte des Hochtaunuskreises gehen in eine neue Runde: Das Jugend-Sinfonie-Orchester Hochtaunus hat am Dienstag, 12.6., die Jugendherberge Bad Homburg bezogen, der Jugendchor Hochtaunus beginnt seine Arbeitsphase in der Jugendherberge Erbach im Odenwald am Donnerstag, 14.6.. Insgesamt 135 Jugendliche zwischen 11 und 25 Jahren – 79 im Orchester, 56 im Chor – erarbeiten in einer intensiven Probenwoche anspruchsvolle Konzertprogramme. Unterstützt werden sie dabei von einem Team von Instrumental- bzw. Gesangsdozenten unter der künstlerischen Leitung von Lars Keitel (JSO) und Tristan Meister (Jugendchor).

Hochtaunuskreis - Die Fachstelle Demenz wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Aufbauend auf den Ergebnissen eines Modellprojektes des Caritasverbandes Hochtaunus wurde 2008 vom Hochtaunuskreis und der Stadt Bad Homburg diese gemeinsame Fachstelle eingerichtet. Ziel war es, zu einer besseren Versorgung der Menschen mit Demenzerkrankung beizutragen. Den Erkrankten und ihren Angehörigen soll der Zugang zu adäquaten Hilfen ermöglicht werden. In der Fachstelle sollen Fachkompetenzen gebündelt und durch die Arbeit bestehende Hilfssysteme miteinander vernetzt werden. Wichtig war auch immer, die Öffentlichkeit über die Erkrankung zu informieren.

Hochtaunuskreis - Die Einwohnerzahl im Hochtaunuskreis ist ordentlich gewachsen. Landrat Ulrich Krebs verweist auf jetzt veröffentlichte Zahlen des Hessischen Statistischen Landesamtes, nach denen die Gesamteinwohnerzahl des Hochtaunuskreisesim ersten Halbjahr 2016 um 1.564 Einwohner gestiegen ist.

HochtaunuskreisDie Sternsinger der Pfarrerei St. Martin in Obererlenbach brachten den traditionellen Segen in die Hochtaunus-Kliniken Bad Homburg. Empfangen wurden sie von Landrat Ulrich Krebs, Ersten Beigeordneten Uwe Kraft und der Patientenfürsprecherin und Grüne Dame, Rosemarie Steinkamp. Begleitet wurden die Sternsinger von Christiane Baumann, Elisabeth Ziegler und Peter Jakob. 20*C+M+B*18, die Abkürzung für „Christus mansionem benedicat (Christus segne dieses Haus), steht nun an der Kapelle in der Klinik, traditionell geschrieben mit Kreide.

Seite 1 von 2

Team