hessen-depesche.de

Seligenstadt - Die radikale Haushaltspolitik der Seligenstädter Rathauskoalition macht sich nach Ansicht der oppositionellen Christdemokraten allmählich auch im städtischen Leben bemerkbar. Die CDU, die dem von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) vorgelegten Haushalt, die Zustimmung verweigert hat, glaubt hier den Finger in die Wunde zu legen. Die befürchtete "Vermüllung der Altstadt" konnte rechtzeitig vor den beginnenden heißen Sommertagen verhindert werden. Durch finanzielle Umschichtungen gelang dies Bürgermeister Bastian gemeinsam mit der Ersten Stadträtin Claudia Bicherl (CDU). „Eine schwarz-gelbe Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt“, wie man aus den kommunalpolitischen Kreisen der Stadt erfährt.

Hainburg – Am Mittwoch konnten zahlreiche Besucher das von dem regional bekannten Künstler Andreas Kaufer-Moreth neugestaltete Altarkreuz in der Klosterkapelle St. Gabriel in Hainstadt bewundern. Kaufer-Moreth arbeitet vornehmlich mit Acryl, so auch bei dieser Arbeit, die allgemein auf positive Resonanz stieß. Selbst ein älterer Herr, pensionierter Oberstudienrat, der das Kreuz zunächst etwas skeptisch betrachtete, konnte sich am Ende damit anfreunden. „Ich bin normalerweise kein Freund moderner Kunst, aber Herr Kaufer-Moreth hat sich etwas dabei gedacht und das nach seinen Vorstellungen umgesetzt. Ich weiß, dass er sehr stark sozial engagiert ist und ein großes Herz hat für jene, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Deswegen habe ich kein Problem damit“, so der extra aus Offenbach angereiste frühere Latein- und Geschichtslehrer gegenüber der HESSEN DEPESCHE.

Team