hessen-depesche.de

Rüsselsheim – Am Samstag trifft sich die hessische CDU zu ihrem Landesparteitag in Darmstadt. Im Vorfeld sorgt vor allem ein Antrag der Jungen Union (JU) für Wirbel, der ein Verbot der Vollverschleierungen von muslimischen Frauen in der Öffentlichkeit vorsieht. Man kann davon ausgehen, dass Thomas FJ Lortz, Sohn des Landtagsvizepräsidenten Frank Lortz und Vorsitzender der JU Offenbach-Land, eine der treibenden Kräfte hinter diesem auch unionsintern hochumstrittenen Antrag ist. Lortz junior arbeitet aktiv daran, das konservative Profil der CDU zu schärfen – nicht zuletzt, um der auch in Hessen gestärkten AfD das Wasser abzugraben. Der islamkritische Antrag ist Teil dieser Strategie.

Seite 3 von 3

Team