hessen-depesche.de

Seligenstadt - Der langjährige Stadtverordnete, Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende des CDU Ortsverbands Seligenstadt ist dieser Tage von der CDU zur FDP gewechselt. Eine persönliche Verbundenheit zum FDP-Landtagsabgeordneten René Rock und eine gleichfalls persönliche Unverbundenheit zum CDU Stadtverbandsvorsitzenden Dr. Richard Georgi soll dabei ausschlaggebend gewesen sein.

Seligenstadt - Die radikale Haushaltspolitik der Seligenstädter Rathauskoalition macht sich nach Ansicht der oppositionellen Christdemokraten allmählich auch im städtischen Leben bemerkbar. Die CDU, die dem von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) vorgelegten Haushalt, die Zustimmung verweigert hat, glaubt hier den Finger in die Wunde zu legen. Die befürchtete "Vermüllung der Altstadt" konnte rechtzeitig vor den beginnenden heißen Sommertagen verhindert werden. Durch finanzielle Umschichtungen gelang dies Bürgermeister Bastian gemeinsam mit der Ersten Stadträtin Claudia Bicherl (CDU). „Eine schwarz-gelbe Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt“, wie man aus den kommunalpolitischen Kreisen der Stadt erfährt.

Seligenstadt – Die Großbaustelle am Pumpwerk der Seligenstädter Stadtwerke geht auf die Fertigstellung zu. Dies nimmt die örtliche CDU Fraktion nun zum Anlass nach dem Sachstand der Sanierung des ehemaligen Badehauses an der Steinheimer Straße zu fragen. In einem Antrag soll der Magistrat der Stadt Seligenstadt gebeten werden die Stadtverordneten und die Öffentlichkeit zu informieren.

Seligenstadt - Bauträgern haftet generell ein zweifelhaftes Image an. Diese sind oft verschrien als "bedingt zahlungsfähig" und "noch bedingter vertragstreu". Oft, so klagen Immobilienkäufer und Handwerker, verstecken sich zwielichtige Geschäftsleute hinter einer kleinen GmbH, die dann auch schnell mal in Konkurs läuft, wenn nicht alles so passte, wie es eigentlich passen sollte. Beispiele könnte man hier en masse aufzählen - auch aus dem Landkreis Offenbach.

Seligenstadt – Eine drastische Kürzung der Betriebszeiten der städtischen Fähre in Seligenstadt will die SPD-FDP-FWS Koalition offenbar am Montag, den 27. März 2017 in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Seligenstadt beschließen. Die Mainfähre soll, wenn es nach den Mehrheitsfraktionen geht, künftig wirtschaftlicher nur noch in einem 1-Schicht-Betrieb fahren und stellenweise bereits um 17:00 Uhr stillstehen.

Seligenstadt – Nach Ansicht der CDU Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt gefährdet der Schnellschuss der SPD-FDP-FWS Koalition die Zukunft des Obstbauvereins Seligenstadt. So äußert sich CDU Sprecher Thomas FJ Lortz gegenüber HESSEN DEPESCHE. "Die Koalition hatte im vergangenen Jahr, ohne Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, den Verkauf des 22 ha großen Geländes südwestlich des Westrings, an eine Entwicklungsgesellschaft beschlossen. Hier könnten Mehrgeschossbauten mit bis zu 3000 neuen Einwohnern möglich werden."

Seligenstadt – Der Beschluss über den Wirtschaftsplan der Stadtwerke Seligenstadt stand dieser Tage auf der Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung in Seligenstadt. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion Joachim Bergmann verwies auf die erfreulicherweise, steigenden Gewinne im Abwassersektor, die nun für Investitionen zur Verfügung stehen.

Seligenstadt - Die CDU Seligenstadt um Dr. Richard Georgi hofft mit dem Thema Bebauung des Westrings, welche so durch die Rathauskoalition aus SPD, FDP und FWS angestrebt wird, endlich wieder Bürgernähe vermitteln zu können. Die Christdemokraten suchen die Gespräche mit Kritikern dieser Bebauungsvorhaben, die es ähnlich wie Fürsprecher zahlreich in der Bevölkerung gibt.

 

Seite 1 von 6

Team