hessen-depesche.de

Offenbach am Main - Nachdem der Offenbacher Stadtrat Paul-Gerhard Weiß (FDP) unlängst einstimmig in den Vorstand der „Kommission zur Abwehr des Fluglärms“ am Frankfurter Flughafen gewählt wurde, will die Stadt Offenbach weitere Akzente dieser Art setzen. So soll der Entwurf des Landesentwicklungsplans (LEP) beim Thema Flughafen und Lärmschutz erheblich nachgebessert werden.

Offenbach am Main - Die SPD-Fraktion will in der nächsten Offenbacher Stadtverordnetenversammlung den Magistrat per Antrag auffordern, alle Vorschläge für einen besseren Öffentlichen Personennahverkehr (ÖNPV) zwischen Offenbach und Frankfurt aufzulisten und zu bewerten. In diese noch vor der Verabschiedung des Nahverkehrsplans 2018-2022 vorzulegende Bewertung sollen Kundenpotenziale, Investitionen, Gegenfinanzierungsmodelle, Betriebskosten und Zeitplanungen einfließen.

Offenbach am Main - Der Wohnraummangel und die Mietpreisexplosion im Rhein-Main-Gebiet führen dazu, dass immer mehr Gut- und Besserverdiener nach Offenbach ziehen und dort einen Bauboom auslösen. Damit verändert sich auch die Sozialstruktur der Stadt in die vom Rathaus gewünschte Richtung. Laut dem jüngsten statistischen Vierteljahresbericht der Stadt stieg der Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zwischen 15 und unter 65 Jahren am Wohnort Offenbach in den vergangenen drei Jahren deutlich stärker als in Darmstadt, Frankfurt, Wiesbaden und Kassel. Zum Stichtag 30. Juni 2016 lag die Quote in Offenbach bei 57,8 Prozent und damit deutlich vor diesen Vergleichsstädten.

Wiesbaden – Die Grünen im Hessischen Landtag haben sich erfreut über den Schlag gegen Kinderpornografie gezeigt, der der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt und dem Bundeskriminalamt unlängst gelungen ist. „Nach Angaben der Behörden wurden auf der jetzt abgeschalteten Plattform im Darknet nicht nur Bild- und Videodateien von schweren Verbrechen an Kindern ausgetauscht, sondern auch Verabredungen zu solchen widerlichen Taten getroffen. Es ist erschreckend, dass es Menschen gibt, die so etwas tun – und es ist gut, dass die Behörden mit aller Härte des Gesetzes dagegen vorgehen“, erklärte dazu Jürgen Frömmrich, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis90/Die Grünen.

Frankfurt am Main – Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Deutsche Lufthansa AG haben am Mittwoch eine Vereinbarung über kurzfristige Kostenentlastungen und mehr Wachstum unterzeichnet. Nach Ansicht der beiden Unternehmen ermöglicht das Papier zudem den Einstieg in weitere Gespräche über eine mittel- und langfristige Partnerschaft. Zuletzt war gemunkelt worden, die Chemie zwischen den Konzernen stimme nicht mehr, nachdem Fraport dem Billigflieger Ryanair großzügige Rabatte bei den Start- und Landegebühren eingeräumt hatte.

Frankfurt am Main – Hessens Europaministerin Lucia Puttrich (CDU) und der Vorstandsvorsitzende der Fraport AG, Stefan Schulte, haben sich zu einem Gespräch über Rahmenbedingungen und mögliche Auswirkungen des Brexits für den Frankfurter Flughafen getroffen. Dabei zeigte sich Schulte optimistisch, dass das Verkehrsaufkommen am Frankfurter Flughafen von möglichen Verlagerungen aus London an den Finanzplatz Frankfurt profitieren könne. „Frankfurt ist durch seine starke Finanzindustrie, die optimale Verkehrsanbindung und Infrastruktur sehr gut aufgestellt und muss sich im europäischen Wettbewerb nicht verstecken“, so der Fraport-Chef.

Wiesbaden/Frankfurt am Main – Die sportpolitischen Sprecher der Fraktionen von CDU und CSU im Bund und in den Ländern haben sich am 3. und 4. Juli 2017 in Wiesbaden und Frankfurt am Main zu einer Konferenz getroffen und zum Abschluss eine „Wiesbadener Erklärung“ veröffentlicht. Darin erklärt sich die Union zu einem „verlässlichen Partner des Sports“ und würdigen den Amateur- und Breitensport als Fundament des Sportlands Deutschland. Zugleich erklären die Sportpolitiker von CDU und CSU: „Sport leistet einen herausragenden Beitrag für den Zusammenhalt in der Gesellschaft.“

Hannover/Frankfurt am Main – Ein Erfolg für den Hannover Airport – und eine große Chance für die ganze Stadt: Der Flughafen wird Gastgeber der Routes Europe 2019. Damit holt der Beteiligungsflughafen der Fraport AG das größte europäische Netzwerktreffen der Luftverkehrsbranche erstmals nach Deutschland.

Frankfurt am Main - Frankfurt ist eine wachsende Stadt. Im Vergleich zum Jahr 2000 ist die Einwohnerzahl bis 2014 um rund 100.000 auf 708.543 Personen mit Hauptwohnung gestiegen. Dieses Bevölkerungswachstum geht weitestgehend auf den Zuzug von Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit zurück. In der Frankfurter Bevölkerung sind über 90 Prozent der 194 Staatsangehörigkeiten der Welt vertreten. Die größten ausländischen Gemeinschaften stellen Türken,  Kroaten, Italiener und Polen.

Frankfurt am Main – Anfang Juli beginnen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland bereits die Sommerferien und damit für viele Familien die Urlaubszeit. Aufgrund des zur Ferienzeit deutlich erhöhten Passagieraufkommens von bis zu 210.000 Fluggästen täglich, empfiehlt der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport – auch Geschäftsreisenden – in den nächsten Wochen eine frühzeitige Anreise zum Airport. Passagiere sollten sich in jedem Fall spätestens zweieinhalb Stunden vor dem Abflug an ihren Check-in Schaltern einfinden.

Seite 1 von 18

Team