hessen-depesche.de

Donnerstag, 19 April 2018 15:04

Chorakademie Hochtaunus 2018

Hochtaunuskreis - Mit zwei neuen Projekten möchte die Chorakademie Hochtaunus den Chorgesang im Hochtaunuskreis weiter fördern. Bei einem sollen Männer singen, und zwar Lieder des Popsängers Billy Joel, beim anderen soll auch das Publikum singen können, und zwar zusammen mit dem Jugendchor Hochtaunus. Es geht um das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach.

Darmstadt - Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid hat heute im Landratsamt des Hochtaunuskreises Landrat Ulrich Krebs den Bescheid für den Aufbau einerkreisweiten Geodateninfrastruktur (GDI) übergeben. Das Land Hessen gewährt dafür 100.000 Euro aus dem Landesausgleichsstock. Durch den gegenseitigen Zugriff auf Daten, Austausch, Aufbereitung und die gemeinsame Veröffentlichung kommunaler Geodatensoll deren Verarbeitung vereinfacht werden.

Oberursel (Taunus) - Ab sofort sind sechs Linienbusse mit dem Slogan „Fernweh? – Einfach mal um die Ecke fahren“ im gesamten Gebiet des Verkehrsverbandes Hochtaunus (VHT) auch kreisübergreifend unterwegs und werben bei Autofahrern und Passanten im öffentlichen Nahverkehr für den Hochtaunus als Freizeitregion mit beeindruckender Landschaft.

Hochtaunuskreis - Die Kreistagsabgeordneten sowie die Bürgerinnen und Bürger des Hochtaunuskreises blicken im Jahr 2017 auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Insgesamt standen mehr als 50 Sitzungen des Kreistages, Kreisausschusses und der Fachausschüsse auf dem Terminplan der ehrenamtlichen Kreispolitikerinnen und Kreispolitiker. Eine große Anzahl von weiteren Terminen wurde in Beiräten, Verbandsversammlungen, Fraktionssitzungen, Arbeitskreisen und anderen Gremien absolviert.

Wiesbaden – Hessens Sozial- und Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) hat sich gegen die Einführung einer Impfpflicht in Deutschland ausgesprochen. Im Interview mit der „Frankfurter Neuen Presse“ erklärte der Minister: „Wir wollen aufklärend und beratend wirken, daher halte ich eine Impfpflicht nicht für sinnvoll.“ Gleichwohl warb Grüttner angesichts der derzeitigen Masern-Ausbreitung in Hessen für entsprechende Vorbeugemaßnahmen. „Impfen ist wichtig. Ich werbe intensiv dafür, dass Eltern ihre Kinder und sich selbst impfen lassen“, so der CDU-Politiker.

Team