hessen-depesche.de

Bad Kreuznach – Eine von dem unabhängigen Qualitätssiegel Certified, dem Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) und dem Bundesverband Sekretariat und Büromanagement e.V. (BSB) durchgeführte Online-Umfrage hat ergeben, dass weit mehr als ein Drittel aller Geschäftsreisen in Deutschland, nämlich 38,13 Prozent, von Frauen getätigt werden. Das entspricht einem jährlichen Volumen von etwa drei Millionen Übernachtungen bzw. einem Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro.

Wiesbaden – Im April 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 37,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt dieser Tage mitteilte, bedeutet dies ein Plus von 13 % gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr. Zu beachten dabei ist, dass das Osterfest 2016 in den März, 2017 dagegen in den April fiel.

Offenbach am Main – Die Offenbacher Lobster Experience GmbH & Co. KG – Deutschlands Luxusreiserepräsentanz Nummer eins – weitet ihr Geschäftsfeld ab sofort auf die wachsenden mittel- und osteuropäischen Märkte aus. Ziel sei es, die Geschäfts-, Umsatz- und Zielgruppen für die Hotelpartner des Unternehmens zu erhöhen, teilte Geschäftsführerin Astrid Oberhummer am Mittwoch mit.

Berlin – Kein Hotel in Deutschland erwirtschaftete im letzten Jahr mehr Umsatz als das Estrel Berlin. Laut dem aktuellen Ranking der „Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ (AHGZ) erzielte das bundesweit größte Hotel mit Sitz in Berlin-Neukölln 2016 einen Gesamtumsatz von 70,6 Millionen Euro und verdrängte damit den bisherigen Spitzenreiter, den Bayerischen Hof in München, der einen Umsatz von 62,8 Millionen Euro erzielte, auf Platz 2. Mit 55 Millionen Euro Umsatz konnte das renommierte Hotel Adlon Kempinski Berlin seinen dritten Platz verteidigen.

Offenbach/Telfs – Im März verwandelte die Luxusmesse „loop – Luxury on our Planet“ die Mainmetropole Frankfurt in ein Sternenmeer. Der in dieser Form weltweit einzigartige Event wurde 2014 von dem Offenbacher Unternehmen Lobster Experience GmbH & Co. KG ins Leben gerufen, versammelt internationale Hoteliers und andere Anbieter touristischer Luxusprodukte, die auf Einkäufer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum treffen, und erfreut sich von Jahr zu Jahr zunehmender Beliebtheit.

Frankfurt am Main – Rund 9.000 Besucher fanden sich vom 16. bis zum 18. Mai 2017 in der Messe Frankfurt ein, wo die IMEX bereits zum 15. Mal ihre Pforten öffnete. Vier Tage lang konnten Aussteller, Einkäufer und Fachleute aus aller Welt bei der internationalen Leitmesse der Meeting-, Incentive-, Kongress- und Event-Branche wichtige Geschäftskontakte knüpfen und die vielfältigen Weiterbildungsangebote wahrnehmen. Das Fokusthema lautete in diesem Jahr „Purposeful Meetings – Zielgerichtete Veranstaltungen mit bewegenden Inhalten, Innovationen und Insider-Wissen“.

Berlin – Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) hat am Mittwoch erste Erfolge im Kampf gegen gefälschte und abgelaufene Hotelsterne vermeldet. Nach Angaben des Verbandes konnten mithilfe eines Datendienstleisters bereits weit über tausend Verstöße festgestellt und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Im Juli 2016 hatte die Fernsehsendung „ZDF zoom“ über die Hotelklassifizierung in Deutschland berichtet und deckte dabei auf, dass sich zahlreiche Hotels mit abgelaufenen oder sich selbst vergebenen Sternen schmücken.

Frankfurt am Main – In Frankfurt fiel am Dienstag der Startschuss für die Meeting-, Incentive-, Kongress- und Event-Branchenmesse IMEX. Bis zum Donnerstag werden sich den Besuchern in der Messehalle zahlreiche internationale Anbieter präsentieren. Mit mehr als 200 Seminaren, Vorträgen, Workshops und geführten Rundgängen verfügt die internationale Leitmesse der Branche auch in diesem Jahr wieder über ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm.

Hannover – Eine Studie des Instituts für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis im Auftrag des Hotelverbandes Deutschland (IHA) hat kürzlich herausgefunden, dass 25,2 Prozent – also ein Viertel – aller Hotelbuchungen inzwischen übers Internet getätigt werden (https://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/ein-viertel-der-hotelübernachtungen-in-deutschland-wird-online-gebucht.html). Für touristische Betriebe und Hotels empfiehlt sich daher eine intensivere Beschäftigung mit dem Thema.

Frankfurt am Main – Eine Studie, die Meeting Professionals International (MPI) im letzten Jahr für die Meeting-, Incentive-, Kongress- und Event-Branchenmesse IMEX durchgeführt hat, kam zu dem Ergebnis, dass es noch großen Aufklärungsbedarf beim Thema „Neue Technologien“ gibt. Demnach sind 92 Prozent der Meeting-Planer der Ansicht, dass sie noch nicht das Beste aus den zur Verfügung stehenden technologischen Möglichkeiten machen. „So viele der Potenziale, welche die Technologie unserer Branche bringen kann, sind noch nicht ausgeschöpft. Wir wollen Veranstaltungsplanern helfen, diese Möglichkeiten zu erkennen und für sich zu nutzen“, erklärte dazu unlängst Carina Bauer, CEO der IMEX Group.

Seite 1 von 4

Team