hessen-depesche.de

Heusenstamm – Eine achtköpfige Delegation von Vertretern des Heusenstammer Magistrats und des „Freundeskreises Partnerstädte“ hat am vergangenen Wochenende der italienischen Partnerstadt Ladispoli einen Besuch abgestattet. Anlass war die traditionell zur Reife der Artischocken stattfindende „Sagra di carciofo“ (Artischockenfest). Darüber hinaus kamen die Gäste aus Hessen, zu denen auch der Landtagsabgeordnete Ismail Tipi (CDU) gehörte, in den Genuss weiterer kultureller Highlights.

Bern – Laut einer aktuellen Studie des Instituts gfs.bern im Auftrag des Touring Clubs Schweiz (TCS) hat die erhöhte Terrorgefahr in Europa eklatante Auswirkungen auf das Reiseverhalten der Schweizer. Neben interessanten Erkenntnissen zu den Trenddestinationen 2017 und dem typischen Reiseverhalten zeigt die Untersuchung auf, welche Befürchtungen bei den Schweizern im Zusammenhang mit dem Thema Reisen bestehen.

Prag – Tschechien will keine weiteren Migranten aus italienischen und griechischen Flüchtlingsunterkünften einreisen lassen. Das Land habe im Rahmen des EU-Verteilungsprogramms bisher zwölf Migranten aus Griechenland Asyl geboten, so Tschechiens Innenminister Milan Chovanec laut einem Bericht der „Zeit“. Weitere Migranten wolle man nicht aufnehmen, fügte der sozialdemokratische Politiker hinzu.

Frankfurt am Main – Rund einhundert Top-Hoteliers aus aller Welt werden Frankfurt bei der Messe „loop – Luxury on our Planet“ (www.loop-luxury-fair.com) vom 26. bis 29. März 2017 in ein „Sternenmeer“ verwandeln. Bereits zum vierten Mal findet die Luxusmesse, bei der sich zahlreiche touristische Anbieter aus dem hochpreisigen Segment interessierten Einkäufern aus der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) vorstellen, ihr Netzwerk erweitern und sich über neue Trends der Branche austauschen können, in der Mainmetropole statt.

Frankfurt am Main – Die Luxusmesse „loop – Luxury on our Planet“ (www.loop-luxury-fair.com) stellt vom 26. bis 29. März 2017 in Frankfurt am Main im vierten Jahr in Folge eine Business- und Networking-Plattform für zahlreiche internationale Hoteliers und Anbieter touristischer Luxusprodukte zur Verfügung, die sich interessierten Einkäufern aus der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) vorstellen, ihr Netzwerk erweitern und sich über neue Trends der Branche austauschen wollen.

Rom - Binnen weniger Wochen stürmten etwa 400 Afrikaner den Grenzzaun zur spanischen Exklave Ceuta in Marokko. Ceuta in Marokko liegt an der Meerenge von Gibraltar. Ceuta und Melilla, 250 Kilometer weiter östlich gelegen, bilden die beiden einzigen EU-Außengrenzen auf dem afrikanischen Kontinent. Der sechs Meter hohe Grenzzaun ist nur schwerlich zu überwinden. Aber immer wieder schaffen es einige Migranten den Zaun zu überklettern.

Bozen – Vertreter der deutschsprachigen Oppositionsparteien in Südtirol haben sich erleichtert über den Ausgang des Verfassungsreferendums in Italien gezeigt. „Durch das Scheitern der Reform wird eine große Gefahr für Südtirols Autonomie, wenn auch nicht durch Südtirol selbst, abgewendet“, hieß es in einer Erklärung der Süd-Tiroler Freiheit am Sonntag. „Wir haben unseren Beitrag dafür geleistet, dass über 90.000 Südtiroler Nein zu Rom sagten.“ Zufrieden können die Autonomieparteien allerdings nicht sein, denn in Südtirol selbst stimmten über 60 Prozent dem Verfassungsentwurf Renzis zu.

Seite 1 von 3

Team