hessen-depesche.de

Dietzenbach - Auch im Kreis Offenbach strampeln sich die Parteien im eher linken Politikspektrum an einer Ausgrenzung der AfD ab. Aufhänger zuletzt war nun (HESSEN DEPESCHE berichtete) eine Dachorganisation aller Jugendverbände der im Kreistag vertretenen Parteien als Ring politischer Jungen (RPJ). Grüne, Linke und SPD wollten sowas unbedingt, aber nur OHNE die im Kreistag stark vertretene AfD.

Heppenheim – Am 25.01. hat sich der Kreisverband der Jungen Liberalen an der Bergstraße bereits komplett neu aufgestellt. Kreisvorsitzender bleibt das Nachwuchstalent Georg Landmann, der nun von einigen neuen Gesichtern unterstützt wird. „Mit dem neuen Vorstand wird es nun noch aktiver und ereignisreicher bei uns werden. Wir können jetzt mit einem größeren Team zur Tat schreiten“ so Landmann. Nun folgten die ersten Taten.  Die gestrige Vorstandssitzung im Büro in der Kellergasse 11, auch intern "K11" genannt, in Heppenheim, nutzten die Jungen Liberalen um programmatische Schwerpunkte zu setzen, eine Strategie für die kommenden Wochen zu beschließen und einige weitere Veranstaltungen zu planen.

Bensheim - Sechs Jahre war Georg Landwehrmann alt, als der Berliner Gangster-Rapper Bushido sein erstes Album „vom Bordstein bis zur Skyline“ veröffentlicht hat, eines der einflussreichsten Alben des deutschsprachigen Gangster Rap. Eine Geschichte vom Aufstieg eines mittellosen jungen Künstlers zu einem der seinerzeit bekanntesten Rapper Deutschlands. Man könnte diese Zeit auch als Trendwende der deutschen Hip-Hop-Kultur bezeichnen.

Neu-Isenburg - Die Jungen Liberalen Region Offenbach um den Vorsitzenden Luka Sinderwald hatten auf ihrer Mitgliederversammlung am 20.11.2017 in Neu-Isenburg wieder einmal großen Grund zur Freude. Nicht nur, dass sie aufgrund der stetig steigenden Mitgliederzahlen nun immer größere Räume für ihre Versammlungen suchen müssen, auch die Zahl der prominenten Gesichter in den Reihen der Gäste wird immer höher. So durften sie beispielsweise René Rock, den frisch gewählter Spitzenkandidat der Hessen FDP zur Landtagswahl 2018 begrüßen. Eine gute Gelegenheit für den liberalen Nachwuchs sich seine Agenda für Hessen vorstellen zu lassen. Schwerpunkte sind dabei neben der Wirtschaftspolitik, insbesondere die Digitalisierung und die Bildungspolitik. Ob Start-Up-Förderung oder moderne, besser ausgestatte Schulen, René Rock begeisterte mit den richtigen Themen.

Neu-Isenburg - Der frisch vorgelegte Jahresbericht 2016 der städtischen Jugendeinrichtungen wurde von den Jungen Liberalen und zuvorderst vom Regionalvorsitzenden Luka Sinderwald und dem örtlichen JuLi-Vorsitzenden Daniel Wilkening aufmerksam studiert. Beide befürchten jedoch fehlendes Interesse an zukunftsweisender Jugendarbeit in der Hugenottenstadt und mahnen dies an.

Borken (Hessen) – Die hessischen Jungliberalen haben auf ihrem Landeskongress am 1. und 2. April in der Bergmannsstadt Borken (Schwalm-Eder-Kreis) das Thema Bildung zum Schwerpunkt für den Landtagswahlkampf 2018 erklärt. Außerdem wurde ein Leitantrag des JuLi-Landesvorstandes mit dem Titel „Unser Meisterplan – Weil Ausbildung sich auszahlt“ einstimmig angenommen, in dem die FDP-Jugend die Gleichwertigkeit eines Handwerks- und Industriemeistertitels mit einem universitären Masterstudienabschluss betont.

Neukirchen – Die Politikwissenschaftlerin und PR-Expertin Wiebke Knell aus Neukirchen zählt zu den bekanntesten Politikerinnen und Politikern in Nordhessen. Im Kreistag des Schwalm-Eder-Kreises führt sie die FDP-Fraktion seit 2011, zudem war sie lange Zeit hohe Funktionärin der Jungen Liberalen und gehört aktuell auch dem Landesvorstand und dem Präsidium der FDP Hessen an. Ihre Heimatregion Nordhessen sieht die 35-jährige Liberale durch die Landespolitik vernachlässigt und setzt sich daher vor allem für den Ausbau der Infrastruktur ein. HESSEN DEPESCHE hat mit Wiebke Knell über die Probleme vor Ort, aber auch landes- und bundespolitische Fragen sowie über ihre eigenen politischen Ambitionen gesprochen.

Seite 1 von 2

Team