hessen-depesche.de

Offenbach am Main - Die Überraschung ist perfekt: Die Christdemokratin Jutta Nothacker tritt von ihrer Kandidatur für die Offenbacher Oberbürgermeisterwahl zurück. Im Dezember 2016 war sie auf Betreiben von CDU-Chef Stefan Grüttner, CDU-Fraktionschef Roland Walter und Stadtkämmerer Peter Freier mit einem Sensationsergebnis zur Kandidatin gewählt worden.

Dietzenbach – Die Offenbacher Kreistagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen wird zur nächsten Sitzung des Kreistages am 29. März 2017 einen Antrag zum Ausbau der Infrastruktur für Elektromobilität und zu einer entsprechenden Umstellung der KVG-Busflotten einbringen. „Die E-Mobilität ist ein wichtiger Baustein für unsere Lebensqualität und gegen den Klimawandel“, erklärte dazu Grünen-Fraktionschef Reimund Butz am Montag. Der Kreis Offenbach müsse hier einen Beitrag leisten und „Anschieber“ sein.

Wiesbaden – Die hessische Junge Union (JU) spricht sich gegen eine Verschärfung der Mietpreisbremse aus. Zugleich fordert die CDU-Jugendorganisation höhere Investitionen und ein besseres Investitionsklima im Wohnungsbau. „Die Mieten steigen immer dort, wo die Nachfrage das Angebot übersteigt. Das wirksamste Mittel, um steigende Mieten zu bekämpfen, ist der Bau neuer Wohnungen“, so JU-Landesvorstandsmitglied Martin-Benedikt Schäfer.

Offenbach am Main - Nach Zahlen des Landesamtes für Statistik in Wiesbaden kommen immer weniger Offenbacher unter 18 Jahren mit einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus. So ist die Zahl der Einweisungen wegen akuter alkoholischer Intoxikation seit 2012 rückläufig. Damals waren es 25 Jugendliche, im Folgejahr 20, im Jahr 2014 13 und im Jahr 2015 elf schwer alkoholisierte Jugendliche, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Offenbach am Main - Laut dem Wohnraumförderbericht 2016 des Landes Hessen sind die Angebotsmieten in Offenbach zwischen 2013 und 2015 im Durchschnitt um 5,2 Prozent gestiegen. In den letzten Jahren ist dem Bericht zufolge auch nur Frankfurt am Main noch stärker als Offenbach gewachsen. Für Durchschnitts- und erst recht Geringverdiener ist es deshalb kaum noch möglich, in Offenbach eine angemessene Wohnung zu bezahlbaren Mieten zu finden.

Offenbach am Main - Viele politische Akteure in der Region atmen erleichtert auf: Mit einem symbolischen Spatenstich haben Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD), Staatssekretär Rainer Bomba (CDU) vom Bundesverkehrsministerium und Landesverkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Montag den Umbau des Kaiserlei-Kreisels in Offenbach eingeleitet. Die Gesamtkosten der Umbaumaßnahme belaufen sich auf 37,3 Millionen Euro. Fast neun Millionen Euro davon trägt der Bund, und das Land Hessen steuert 15,6 Millionen Euro bei.

Seite 1 von 9

Redaktion