hessen-depesche.de

Offenbach am Main - Die SPD-Fraktion will in der nächsten Offenbacher Stadtverordnetenversammlung den Magistrat per Antrag auffordern, alle Vorschläge für einen besseren Öffentlichen Personennahverkehr (ÖNPV) zwischen Offenbach und Frankfurt aufzulisten und zu bewerten. In diese noch vor der Verabschiedung des Nahverkehrsplans 2018-2022 vorzulegende Bewertung sollen Kundenpotenziale, Investitionen, Gegenfinanzierungsmodelle, Betriebskosten und Zeitplanungen einfließen.

Offenbach am Main - Der Wohnraummangel und die Mietpreisexplosion im Rhein-Main-Gebiet führen dazu, dass immer mehr Gut- und Besserverdiener nach Offenbach ziehen und dort einen Bauboom auslösen. Damit verändert sich auch die Sozialstruktur der Stadt in die vom Rathaus gewünschte Richtung. Laut dem jüngsten statistischen Vierteljahresbericht der Stadt stieg der Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zwischen 15 und unter 65 Jahren am Wohnort Offenbach in den vergangenen drei Jahren deutlich stärker als in Darmstadt, Frankfurt, Wiesbaden und Kassel. Zum Stichtag 30. Juni 2016 lag die Quote in Offenbach bei 57,8 Prozent und damit deutlich vor diesen Vergleichsstädten.

Offenbach am Main - Der Wahlausschuss der Stadt Offenbach hat nach fristgerechtem Eingang der Wahlunterlagen sieben Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl zugelassen. Dabei handelt es sich um Peter Freier (CDU), Felix Schwenke (SPD), Peter Schneider (Grüne), Christin Thüne (AfD), Elke Kreiss (Linke), Muhsin Senol (FNO) und Helge Herget (Piraten).

Offenbach am Main - Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan der Stadt Offenbach für das Jahr 2017 sind von der Kommunalen Finanzaufsicht des Regierungspräsidiums Darmstadtohne neue Auflagen genehmigt worden. Damit kann Offenbach neben den laufenden Ausgaben seine für dieses Jahr geplanten Investitionen sowie eine Erhöhung der Stellenzahl in der Verwaltung umsetzen.

Offenbach am Main - Weil die Wirtschaftsförderung in ihrem derzeitigen Zustand trotz des Engagements ihrer Mitarbeiter nicht das Niveau habe, das Offenbach als Zentrum einer prosperierenden Region benötige, will die Offenbacher FDP-Fraktion die Wirtschaftsförderung ganz strukturell besser aufstellen. Ohne eine effektivere Wirtschaftsförderung gehe das ökonomische Wachstum der Region an der Main-Stadt vorbei, warnt die FDP. Deren Fraktionschef Oliver Stirböck sagte: „Bevölkerungswachstum kostet, das muss auch durch Gewerbesteuereinnahmen erwirtschaftet werden. Außerdem benötigt eine wachsende Population auch Arbeitsplätze.“ Die Freien Demokraten wollen dazu sowohl die „Vertriebsabteilung für Neuansiedlungen“ als auch die Bestandsbetreuung der Offenbacher Unternehmen stärken.

Neu-Isenburg - HESSEN DEPESCHE berichtete jüngst, dass die Städte Hanau und Offenbach am Main alle Hochhäuser mit einer Baugenehmigung aus der Zeit vor 1984 überprüfen lassen. Hintergrund der Sicherheitsbemühungen ist die Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower. Bei dem durch einen defekten Kühlschrank ausgelösten und durch eine leicht entflammbare Fassadenverkleidung noch verstärkten Feuer kamen mindestens 80 Menschen ums Leben.

Offenbach am Main - Am 10. September 2017 wählen die Offenbacher ein neues Stadtoberhaupt. Eine mögliche Stichwahl findet am 24. September statt. Die Einreichungsfrist für die Wahlvorschläge endete am 3. Juli. Ihre Wahlantrittsunterlagen haben Peter Freier (CDU), Felix Schwenke (SPD), Peter Schneider (Grüne), Christin Thüne (AfD), Elke Kreiss (Linke), Muhsin Senol (FNO) und Helge Herget (Piraten) eingereicht. Über die endgültige Zulassung der Bewerber entscheidet der Wahlausschuss am 14. Juli. Nach den Oberbürgermeisterkandidaten Peter Schneider (Grüne), Felix Schwenke (SPD), Peter Freier (CDU) und Helge Herget (Piraten) hat uns auch Muhsin Senol vom Forum Neues Offenbach (FNO) ein Interview gegeben.

Offenbach am Main - Am 10. September 2017 wählen die Offenbacher ein neues Stadtoberhaupt. Eine mögliche Stichwahl findet am 24. September statt. Die Einreichungsfrist für die Wahlvorschläge endete am 3. Juli. Ihre Wahlantrittsunterlagen haben Peter Freier (CDU), Felix Schwenke (SPD), Peter Schneider (Grüne), Christin Thüne (AfD), Elke Kreiss (Linke), Muhsin Senol (FNO) und Helge Herget (Piraten) eingereicht. Über die endgültige Zulassung der Bewerber entscheidet der Wahlausschuss am 14. Juli. Nach den Oberbürgermeisterkandidaten Peter Schneider (Grüne), Felix Schwenke (SPD)  und Peter Freier (CDU) hat uns nun Piraten-Kandidat Helge Herget ein Interview gegeben.

Offenbach am Main - Seit Juni dieses Jahres verfügt die Stadt Offenbach über eine Gesamtstrategie für ein integriertes Klimaschutzkonzept. Am 22. Juni 2017 hatte die Stadtverordnetenversammlung die Umsetzung erster Maßnahmen aus einem Aufgabenkatalog beschlossen,um sich auf den Klimawandel einzustellen und die zu erwartenden Folgen abzuschwächen.

Seite 1 von 14

Team