hessen-depesche.de

Seligenstadt – Auf Initiative der CDU Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt konnte ein Kompromiss zu der vieldiskutierten Baumaßnahme an der Kreisstraße 185 zwischen Seligenstadt und Klein-Welzheim erzielt werden. In der vergangenen Stadtverordnetenversammlung sprachen sich alle Fraktionen für diesen Kompromiss aus. Der Magistrat der Stadt Seligenstadt wurde beauftragt in Absprache mit Hessen Mobil, dem Kreis Offenbach, der zuständigen Baufirma sowie der Bürgerinitiative aus Klein-Welzheim alles Machbare anzustoßen um die Zeit der Baumaßnahme zu verkürzen und die Beeinträchtigung für die betroffenen Bürger zu minimieren.

Seligenstadt - Nun könnte man meinen, dass den Seligenstädtern vor allem das eigene Mainufer und die Mainfähre mit der einzigartigen Schnellverbindung ins benachbarte Bayern zu nautischen Fragen besonders am Herzen liegt. Doch es ist anders: Um die Mainfähre sorgt sich bestenfalls noch die örtliche CDU (https://www.hessen-depesche.de/regional/seligenstadt-spd,-fdp-und-fws-gegen-bürgerversammlung-zur-fähre-cdu-darüber-enttäuscht.html).

Seligenstadt – Der Antrag der CDU-Fraktion in der Seligenstädter Stadtverordnetenversammlung, welcher den notwendigen Endausbau der Straßen im Gewerbegebiet Nordring I und Nordring II forderte, wurde in der letzten Stadtverordnetenversammlung von der SPD-FDP-FWS Koalition abgelehnt. „Obwohl es hierbei um die wichtige Stärkung der wirtschaftlichen Entwicklung unserer Stadt geht“, bedauert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Oliver Steidl. „Der Einwand, dass die Bebauung noch nicht abgeschlossen sei, ist für die CDU-Fraktion nicht nachvollziehbar, denn auch im Gewerbegebiet südlich der Dudenhöfer Strasse werden bereits entsprechende Infrastrukturmaßnahmen umgesetzt.“

Seligenstadt – Seine jährliche Generalversammlung veranstaltete der Ortsverband der Jungen Union (JU) Froschhausen dieser Tage im JU-Heim im Alten Rathaus in Froschhausen. Zu Beginn begrüßte Isabelle Köhler zahlreiche Ehrengäste. Unter Ihnen Landtagsvizepräsident Frank Lortz, Stadtrat Karl-Heinz Maurer, Vereinsringvorsitzender Volker Horn, CDU Stadtverbandsvorsitzender Oliver Steidl sowie den Vorsitzenden der CDU Froschhausen, Stadtverordneten und Kreisvorsitzenden der Jungen Union Offenbach-Land, Thomas F.-J. Lortz.

Seligenstadt - Thomas FJ Lortz ist Vorsitzender der CDU Froschhausen! Der Kreis schließt sich. Der legendäre Ortsteilverband der CDU Seligenstadt bekommt mit Thomas FJ Lortz nicht einfach nur den Sohn des Landtagsvizepräsidenten Frank Lortz zum Vorsitzenden, sondern einen couragierten jungen Mann, der in Talent, Habitus und Gestus schon lange an seinen sehr erfolgreichen Vater erinnert.

Seligenstadt – Lange hat es nicht gedauert bis die CDU auf die Vorwürfe der FDP-Fraktionsvorsitzenden Susanne Schäfer vom Vortag reagiert hat, dass die Union nur noch eine örtlich begrenzte Interessenvertretung für Froschhausen bilde. Auf Facebook bei HESSEN DEPESCHE diskutierten bereits das Rodgauer Magistratsmitglied Hermann Jäger (FDP), Heino Reckließ (Fraktionsvorsitzender der FDP in Rodgau) und Thomas FJ Lortz (CDU-Stadtverordneter in Seligenstadt) über das Jahr 1977. Damals legte die Gebietsreform erst Städte wie Seligenstadt oder Rodgau aus verschiedenen Ortsteilen zusammen.

Seligenstadt – Mit Besorgnis hat die CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Seligenstadt die letzte Magistratsanfrage der Koalition aus FDP, SPD und FWS aufgenommen. Die Koalition möchte weitreichende Informationen über die Personal- und Sachkosten in den Verwaltungsaußenstellen in den Stadtteilen Froschhausen und Klein-Welzheim. Darüber hinaus interessiert sich die Koalition besonders für Details zu den vorhandenen Mietverträgen, insbesondere der Laufzeiten und möglicher Kündigungsfristen.

Seite 1 von 3

Team