hessen-depesche.de

Berlin – Der vormalige Bahnmanager Gerd Becht hat das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden von Air Berlin übernommen. Becht verantwortete zuletzt das Vorstandsressort Compliance, Datenschutz, Recht und Konzernsicherheit im Konzernvorstand der Deutschen Bahn AG und der DB Mobility Logistics AG. Zuvor war der 65-Jährige unter anderem für verschiedene nationale und internationale Anwaltskanzleien, die französische Investmentbank Paribas, die Adam Opel AG, die Daimler AG in Stuttgart sowie Chrysler Inc in New York tärig.

Rüsselsheim - Die Fernsehreklame für den Opel Ampera-E sorgt für Aufsehen: 500 Kilometer soll die Reichweite des reinen Elektroautos betragen, das sich größentechnisch in der Golf-Klasse bewegt. Damit wäre es endlich einem deutschen Hersteller gelungen, ein konkurrenzfähiges Elektroauto auf den Markt zu bringen, das es mit den Modellen von TESLA insbesondere auch bei der Reichweite aufnehmen kann.

Frankfurt am Main - Seit längerem werden deutsche Automobilhersteller scharf dafür kritisiert, dass sie im Bereich der Elektromobilität ausländischen Herstellern hinterherhinken würden. Mittlerweile hat sich diese Lage durchaus gebessert. Mit dem Opel Ampera-e und dem BMW i3 sowie einigen weiteren Modellen gibt es mittlerweile immerhin auch deutsche Angebote, die dem internationalen Vergleich standhalten können.

Wiesbaden - Die FDP-Fraktion im Hessischen Landtag habe mit Nachdruck in der Plenardebatte dieser Woche aufgezeigt, wie dramatisch die steuernde Wirtschafts- und Umweltpolitik der Schwarz-Grünen Landesregierung in Industrie und Gesellschaft Spuren hinterlässt. So zumindest beurteilt es René Rock, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion.

Team