hessen-depesche.de

Wiesbaden - Nein, als besonders ruhiger Landesverband innerhalb der AfD gilt der hessische wahrlich nicht: Seit seiner Gründung 2013 sind immer wieder Vorstände zerbrochen und größere Mitgliedergruppen aus der Partei ausgetreten. Alles anders machen sollte eigentlich der 2015 gewählte Landesvorstand, der von einem Dreigestirn geführt wurde und seine Amtszeit immerhin durchhielt.

Frankfurt am Main – Die Alternative für Deutschland (AfD) tritt in 20 Landkreisen (bis auf Werra-Meißner) und allen fünf kreisfreien Städten zu den hessischen Kommunalwahlen am 6. März an. Darüber hinaus wird die euro- und zuwanderungskritische Partei auch in den Kommunen Bensheim, Gießen, Bad Homburg, Oberursel, Fuldabrück, Bad Karlshafen, Neu-Isenburg, Dietzenbach, Rodgau, Dreieich, Heusenstamm und Volkmarsen auf dem Stimmzettel stehen.

Frankfurt am Main – Die Alternative für Deutschland (AfD) wird bei den hessischen Kommunalwahlen am 6. März in allen 21 Landkreisen zur Kreistagswahl und in den fünf kreisfreien Städten Frankfurt, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt und Offenbach zur Stadtratswahl auf dem Wahlzettel stehen. Eine entsprechende Zulassung aller Wahlvorschläge wurde am 8. Januar von den zuständigen Gremien beschlossen. Die in Hessen von dem Sprechertriumvirat Albrecht Glaser, Peter Münch und Rolf Kahnt geführte Partei tritt zudem in zahlreichen weiteren Kommunen zu den Stadt- und Gemeinderatswahlen an.

Team