hessen-depesche.de

Gelnhausen - „Seit Jahren stehen wir Freien Demokraten vehement gegen den weiteren Windkraftausbau im Kinzigtal und dem Naturpark Spessart. Der durch die SPD und die Grünen in den letzten Jahren stark forcierte Bau weiterer Windkraftanlagen war letztendlich sogar einer der ausschlaggebenden Faktoren dafür, dass wir nach der vergangenen Kommunalwahl dem Koalitionsangebot von SPD und Grünen eine Absage erteilen mussten“, erinnert der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion Kolja Saß.

Gelnhausen - „Die Kreistagsfraktion der Freien Demokraten steht, wie schon in den vergangenen Jahren, vollumfänglich hinter der Beschlusslage der Hessen-FDP gegen den hochsubventionierten Windkraftanlagenbau, in den dafür mehr als schlecht geeigneten hessischen Wäldern“, macht der energiepolitische Sprecher der Kreistagsfraktion und stellv. Vorsitzende der FDP Main-Kinzig Rolf Zimmermann deutlich.

Gelnhausen - Seit Jahren beschäftigen immer neue Problemfälle den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Main-Kinzig-Kreis. Insbesondere die Maßnahme, die Schülerbeförderung im Main-Kinzig-Kreis in den ÖPNV einzugliedern, hat viele neue Probleme geschaffen. Im Jahr 2016 gab es über viele Monate für die Schülerinnen und Schüler der Bahnhofssiedlung in Hasselroth kaum eine Möglichkeit mit dem Bus die Schule zu erreichen, da kurzfristig eine wichtige Haltestelle gestrichen wurde. Im Sommer des Jahres 2017 zeigten sich die unzähligen Schwierigkeiten, die Schülerinnen und Schüler mit normalen Linienbussen befördern zu wollen, am deutlichsten an der Henry-Harnischfeger-Schule in Bad Soden-Salmünster und der Brüder-Grimm-Schule in Steinau.

Langenselbold - Das Unternehmen ViaBus hat die Ausschreibung der Buslinie im Main-Kinzig-Kreis gewonnen und soll ab Juni 2018 übernehmen. ViaBus übernahm bereits im Dezember des Jahres 2017 im Kahlgrund drei Linien, ebenso einen weiteren Auftrag aus dem niedersächsischen Landkreis Diepholz, der ab August 2017 läuft. Auch die Langenselbolder Linien sind ein Teil des Linienbündels, dass das Unternehmen ViaBus nun übernehmen soll.

Gelnhausen - Beim Dialogforum Trassenführung Hanau-Würzburg/Fulda, dass am Dienstag in Gelnhausen stattfand, hat die Bahn der vorgeschlagenen Variante VIII, die unter anderem die Bündelung der neuen Bahngleise mit vorhandenen zwischen Gelnhausen-Haitz und Steinau vorsieht, schlechte Karten attestiert. Die genannten Argumente waren hierbei jedoch in keinem Fall endgültig und ausschließend. Offenkundig wird die Bahn von steigenden Kosten durch die Variante VIII gebremst, die beim Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Umwelt zusätzlich entstehen würden.

Wiesbaden –  René Rock, FDP-Landtagsabgeordneter und Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion hat deutliche Kritik an den Plänen und Initiativen der schwarz-grünen Landesregierung geübt. "Es ist eine zähe Koalition, die nicht gestaltet, sondern vor allem um Machterhalt bemüht ist.“

Team