hessen-depesche.de

München - Konstantin Strasser hat die MEP Werke GmbH, eingebettet in die Strasser Capital Unternehmensgruppe binnen weniger Monate erfolgreich umstrukturiert. Nach Kritik einiger Verbraucherschutzverbände gelang es Strasser, das neue Solaranlagenkaufmodell mit Speicher für Kunden noch attraktiver zu gestalten - höhere Wirtschaftlichkeit, höhere Unabhängigkeit und mehr Eigenverbrauchsleistung machten die MEP Werke aus einer kurzen Krise heraus noch wettbewerbsfähiger.

München - Solaranlagenmietmodelle sind seit einiger Zeit eine beliebte Option für Haushalte, die nicht über hohe Rücklagen für teure Investitionen in Solaranlagen verfügen, aber trotzdem an der grünen Welle teilhaben wollen. Mittlerweile gibt es mehrere Unternehmen, die derartige Angebote feilbieten. Das bekannteste und größte sind die MEP Werke, die vor Kurzem von der Verbraucherzentrale NRW im Rahmen einer Pressemitteilung kritisiert worden sind.

München – Der Münchner „Sonnenkönig“ Konstantin Strasser ist eine Unternehmerpersönlichkeit, die sich von ganz unten nach oben gearbeitet hat. Mit Strasser Capital leitet er heute eine bedeutende Beteiligungsgesellschaft im Bereich der Erneuerbaren Energien, die seit über einem Jahrzehnt erfolgreich am Markt positioniert ist. Der umtriebige Selfmade-Mann, zu dessen Firmenimperium auch die MEP Werke GmbH gehört, erkannte bereits früh das Potenzial regenerativer Energien und legte damit den Grundstein für seine mittlerweile weitverzweigten Geschäftstätigkeiten in der Energiebranche.

Team