hessen-depesche.de

Formentera – Anlässlich des „Internationalen Jahres des nachhaltigen Tourismus“ hat die Regierung der spanischen Autonomen Region der Balearischen Inseln zusammen mit der Gemeindevertretung von Formentera das Projekt „Save Posidonia“ ins Leben gerufen. Durch die Übernahme von Patenschaften für einzelne Quadratmeter des Neptungrases haben Besucher der beliebten Urlaubsinsel die Möglichkeit, Maßnahmen zum Erhalt der gefährdeten Posidonia-Pflanze zu unterstützen.

Frankfurt am Main – Vom 26. bis 29. März 2017 sind einige der ungewöhnlichsten und exklusivsten touristischen Anbieter aus der ganzen Welt zu Gast in Frankfurt am Main. Dort finden sich 5-Sterne-Hotels, First-Class-Resorts und renommierte Unternehmen bei Deutschlands einziger Luxus-Reisemesse „loop – luxury on our planet“ ein, um ihre Produkte interessierten Einkäufern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu präsentieren.

Frankfurt am Main – In wenigen Wochen öffnet die Messe „loop – Luxury on our Planet“ in Frankfurt am Main ihre Pforten. Vom 26. bis 29. März 2017 bietet die Veranstaltung in der Mainmetropole eine Plattform für rund einhundert renommierte internationale Hoteliers und Anbieter touristischer Luxusprodukte, die auf Einkäufer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum treffen. „Loop bringt die richtigen Menschen am richtigen Ort zusammen und schafft eine lebhafte Community, in der Reisebüros und auch kleine Nischenveranstalter sowie Anbieter aus dem Luxustourismus einen Platz finden. Das Konzept der Messe ist auf Umsatzsteigerung und Komprimierung von zeitlichen Ressourcen ausgelegt. Um auf dieselbe Anzahl an persönlichen Terminen wie auf der Messe zu kommen, würden Anbieter und Verkäufer normalerweise ein halbes Jahr benötigen und hätten zudem enorme Reisekosten“, so Astrid Oberhummer, Gründerin und Organisatorin der Messe.

Freitag, 03 März 2017 22:19

Neuer Rekordwert beim Flugverkehr

Wiesbaden – Im Jahr 2016 stieg die Zahl der von deutschen Flughäfen abreisenden Passagiere um 3,4 Prozent auf 111,9 Millionen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist dies ein neuer Rekordwert beim Flugverkehr. Der Auslandsverkehr, auf den etwa vier Fünftel aller Fluggäste entfielen, stieg im vergangenen Jahr sogar um 3,6 Prozent auf 88,2 Millionen Passagiere an. Der innerdeutsche Luftverkehr nahm mit einem Plus 2,8 Prozent auf 23,7 Millionen Passagiere etwas schwächer zu.

Wiesbaden – In Deutschland wurden im vergangenen Jahr mehr als 80 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste registriert. Das bedeutet das siebte Rekordergebnis in Folge. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurden von Januar bis Dezember 2016 insgesamt 80,8 Millionen internationale Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten gezählt, was ein Plus von 1,1 Millionen bzw. 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

München – Die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA), eine spanische Bank mit starker Geschäftsausrichtung auf den lateinamerikanischen Markt, geht in einem aktuellen Research-Bericht von einer weiteren Erholung der brasilianischen Wirtschaft aus und wagt einen verhalten positiven Ausblick auf die Entwicklung in diesem Jahr. Nach Rückgängen des BIP in den letzten Jahren werde Brasilien nach der Umsetzung verschiedener Finanzreformen 2017 wieder eine positive Wachstumsrate von etwa einem Prozent aufweisen, heißt es in der Analyse der BBVA, die damit ähnlich wie die Banco ITAU, eine der führenden Geschäfts- und Investmentbanken in Brasilien, bei der Wirtschaft des Landes eine leicht aufsteigende Tendenz sieht.

Rom - Binnen weniger Wochen stürmten etwa 400 Afrikaner den Grenzzaun zur spanischen Exklave Ceuta in Marokko. Ceuta in Marokko liegt an der Meerenge von Gibraltar. Ceuta und Melilla, 250 Kilometer weiter östlich gelegen, bilden die beiden einzigen EU-Außengrenzen auf dem afrikanischen Kontinent. Der sechs Meter hohe Grenzzaun ist nur schwerlich zu überwinden. Aber immer wieder schaffen es einige Migranten den Zaun zu überklettern.

Frankfurt am Main – Die irische Fluggesellschaft Ryanair lässt ihre Maschinen ab Sommer 2017 auch vom Frankfurter Flughafen starten. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten der Vorstandsvorsitzende der Fraport AG, Stefan Schulte, und der Chief Commercial Officer von Ryanair, David O’Brien, am Mittwoch. Die ersten Destinationen, die von dem Low-Cost-Anbieter ab Frankfurt angeflogen werden, sollen demnach Palma de Mallorca, Alicante und Malaga in Spanien sowie Faro in Portugal sein. Bislang nutzte Ryanair vor allem kleinere Airports wie den Flughafen Frankfurt-Hahn.

Wiesbaden – Im Gegensatz zur anhaltenden Passagierflaute an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main (https://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/fraport-ag-verkehrszahlen-für-frankfurt-durch-anhaltende-reisezurückhaltung-geprägt.html) ist die Zahl der Flugreisenden, die an allen deutschen Flughäfen abgehoben sind, im ersten Halbjahr 2016 um 1,5 Millionen (3,0%) auf 51,8 Millionen gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag weiter mitteilte, nahm das Passagieraufkommen ins Ausland in den ersten sechs Monaten des Jahres um 2,9 % auf 40,2 Millionen zu, die Zahl der Inlandspassagiere erhöhte sich um 3,4 % auf 11,6 Millionen. Vergleichsgröße ist das erste Quartal des Jahres 2015.

Madrid - Spanien hat erneut gewählt. Wenn auch die konservative Partei Partido Popular PP mit dem derzeit amtierenden Ministerpräsidenten Mariano Rajoy wiederum als stärkste Kraft aus der Wahl hervorgeht, fehlt der Partei nach wie vor ein zur Regierungsbildung möglicher Partner. Die traditionsreiche sozialistische Arbeiterpartei PSOE (Partido Socialista Obrero Español) würde wohl lieber mit dem Linksbündnis Unidos Podemos koalieren. Podemos-Chef Pablo Iglesias rechnete aber damit, die sozialistische Arbeiterpartei  PSOE zu überrunden und vor dem Sozialisten Chef der PSOE Pedro Sanchez als zweitstärkste Kraft mit seiner Unidos Podemos in das Parlament einzuziehen.

Seite 1 von 2

Redaktion