hessen-depesche.de

München – Der Vertriebsprofi Michael Scheibe geizt nicht mit Superlativen, wenn es um sein in Luxemburg ansässiges Unternehmen COOINX S.A. und vor allem sich selbst geht. Im August dieses Jahres zog er 100 Tage nach dem Projektstart seines „unternehmerischen Babys“ eine erste Bilanz, die gewohnt positiv ausfiel, aber – ebenso gewohnt – kaum mit aktuellen betriebswirtschaftlichen Zahlen zu glänzen wusste. Im Rahmen der weeNexx AG planen Michael Scheibe und sein Geschäftspartner Cengiz Ehliz ein ICO, um nach eigenen Angaben das Cashback-System „wee“ mit moderner Blockchain-Technologie zu verzahnen. Mit anderen Worten: Es geht wohl um eine neue Kryptowährung, die auf „wee“ basieren soll. Wie genau das funktioniert und worauf interessierte Anleger bei diesem ICO setzen können, bleibt vorerst nebulös.

Wien – Der vor allem durch seine Euro-Klagen bekannte Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider will Verfassungsklage gegen die unkontrollierte Zuwanderung von Migranten nach Deutschland erheben. Es könne nicht angehen, dass jemand – gemeint war offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel – ihre eigene Empathie über das Recht setze, so der emeritierte Professor für Öffentliches Recht an der Universität Erlangen-Nürnberg beim Neujahrs-Symposium des Studienzentrums Weikersheim in Wien.

Team