hessen-depesche.de

Seligenstadt - Gute Erfolge für die Seligenstädter Handballer: TGS Seligenstadt – TV Gelnhausen 25 : 19 (14 : 07)
Das erste Gruppenspiel gegen den TV Gelnhausen dominierten die ersatzgeschwächten Seligenstädter von Beginn an. Durch ihr konzentriertes und schnelles Angriffsspiel in Kombination mit einer soliden Abwehrleistung erspielten sich die TGS’ler sehr schnell eine solide 7-Tore-Führung, die sie bis zur Halbzeitpause auch halten konnten. In der zweiten Halbzeit ließ dann die Konzentration phasenweise etwas nach, was den deutlichen Sieg jedoch zu keinem Zeitpunkt gefährdete. Lukas Bernhard unterstützte die sehr gute Mannschaftsleistung seiner Mitspieler mit tollen Paraden im Tor.

Gelnhausen - Die Handball A-Jugend der TGS Seligenstadt musste am 21. Mai 2016 noch einmal zu einem Qualifikationsspiel gegen die HSG Dreieich antreten. Notwendig war dieses Spiel auf Grund der getrennt laufenden Qualifikation zur Ober- und Bundesliga und den komplizierten Modis. Das zu erklären nähme vermutlich zwei Din A4-Seiten in Anspruch, aber kurz gesagt, der Verlierer des Spiels Seligenstadt gegen Dreieich kommt nicht in die Bezirksoberliga, wenn der amtierende Hessenmeister der A-Jugend, TV Gelnhausen, sowohl die Qualifikation zur Bundesliga, als auch die zur Oberliga nicht packt und gleichzeitig die HSG Hanau II (Bundesliga Platz 8 und Hessenmeister B-Jugend) an der Oberliga vorbei schrammt.

Team