hessen-depesche.de

Offenbach am Main - Alle Offenbacher wären erfreut, wenn der Hauptbahnhof wieder in altem Glanz erstrahlen und seiner Funktion als Verkehrsknotenpunkt gerecht würde, ist CDU-Fraktionschef Roland Walter überzeugt. Mit substanzlosen, weil finanziell nicht untersetzten Forderungen nach einem städtischen Kauf des Gebäudes sei aber niemandem geholfen.

Offenbach am Main - In den Jahren von 2017 bis 2021 wird die Deutsche Bahn in Hessen rund 530 Millionen Euro für die Sanierung von Bahnhöfen aufwenden. Diese Investitionssumme speist sich im Wesentlichen aus Eigenmitteln der Bahn sowie Geldern von Bund, Land Hessen und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV).Susanne Kosinsky, Regionalbereichsleiterin Mitte der DB Station und Service AG, erklärte dazu: „Unsere Kunden stehen im Mittelpunkt. Deshalb investieren wir in mehr Komfort und Service, um die Aufenthaltsqualität in den Bahnhöfen zu verbessern. Auch die kleineren hessischen Bahnhöfe sind mit dabei.“

Offenbach am Main - Laut dem Wohnraumförderbericht 2016 des Landes Hessen sind die Angebotsmieten in Offenbach zwischen 2013 und 2015 im Durchschnitt um 5,2 Prozent gestiegen. In den letzten Jahren ist dem Bericht zufolge auch nur Frankfurt am Main noch stärker als Offenbach gewachsen. Für Durchschnitts- und erst recht Geringverdiener ist es deshalb kaum noch möglich, in Offenbach eine angemessene Wohnung zu bezahlbaren Mieten zu finden.

Team