hessen-depesche.de

München/Kreuzlingen – Das Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel im „wee“/COOINX-Komplex um Cengiz Ehliz und Michael Scheibe wird immer undurchsichtiger: Firmen wechseln ihre Namen, werden eingekauft oder abgeschaltet, Kompetenzen werden verlagert, Geschäftsführer- und Aufsichtsratsposten oft wechselnd besetzt (siehe auch: https://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/michael-scheibe,-wee-und-cooinx-zieht-sich-cengiz-ehliz-aus-dem-namen-weeconomy-zurück.html).

Zürich - Die weeCONOMY AG ist auf gutem Weg, ein neues Cashback-System zu etablieren – und das nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern in ganz Europa und darüber hinaus. Allein in Deutschland gibt es nach Angaben des Unternehmens schon mehrere Tausend weePARTNER, bei denen man für jeden Einkauf Prozente bekommt, die als „wees“ gutgeschrieben und ausbezahlt werden, entweder als Geld aufs Konto, in purem Gold oder – demnächst – auch als Aufbuchung auf eine Kreditkarte, die weeCARD.

Team