hessen-depesche.de

Limburg - Auf einem viertägigen Mammutparteitag hat die AfD in Magdeburg ihre Europawahlliste gewählt – zumindest einen Teil davon. Ursprünglich angedacht war die Wahl von 40 Plätzen, doch durch die Vielzahl der Kandidaten machte Parteivorsitzender Jörg Meuthen bereits nach Listenplatz 14 Schluss. Die restlichen Plätze sollen auf einem weiteren Europaparteitag in Riesa (Sachsen) im Januar belegt werden.

Berlin - Die Partei Alfa darf sich nicht mehr Alfa Partei nennen. Auf dem Parteitag der AfD am 4. Juli 2015 in Essen wählten die Mitglieder der Alternative für Deutschland Bernd Lucke ab. Er war zusammen mit seiner streitbaren Verbündeten Dagmar Metzger gescheitert. Der Verein „Weckruf“, den Lucke mit seinen Anhängern innerhalb der AfD gründete, führte u. a. zu seiner Abwahl als Sprecher und zur Spaltung der AfD. Viele Mitglieder der AfD verübelten Lucke seine Zustimmung im Europaparlament für TTIP und für Sanktionen gegen Russland, womit sich Bernd Lucke über Parteitagsbeschlüsse der AfD hinwegsetzte.

Frankfurt am Main – Am 22. Oktober 2016findet ab 14 Uhr an der Frankfurter Hauptwache eine Kundgebung gegen die Abschaffung bzw. Einschränkung des Bargeldverkehrs in Deutschland statt. Aufgerufen zu den Protesten unter dem Motto „Finger weg von unserem Bargeld“ hat die überparteiliche Initiative Pro Bargeld – Pro Freiheit e.V., als Redner angekündigt sind Gottfried Heller, ehemaliger Partner der Börsenlegende André Kostolany (1906-1999), der Ökonom, frühere AfD- und jetzige ALFA-Europaabgeordnete Prof. Joachim Starbatty, die Finanzexpertin Dagmar Metzger (zuvor Pressesprecherin der AfD unter Bernd Lucke) von der Initiative „Stopp Bargeldverbot“ und der bekannte Edelmetallspezialist und „Silberjunge“ Thorsten Schulte, der auch Vorsitzender von Pro Bargeld – Pro Freiheit e.V. ist. Nähere Informationen findet man auf der Kampagnenseite im Internet unter: www.pro-bargeld.com/kundgebungen.html.

Stuttgart - Der Konvent der AfD tagt am 14. 8.2016. Auf diesem Konvent soll auch die Spaltung der AfD im Baden-Württembergischen Landtag geklärt werden. Wie aus Parteikreisen zu hören ist, sollen AfD-Mitglieder über die Außenwirkung dieser Spaltung nicht erfreut sein. Deshalb sahen sich einige Landesvorstände gezwungen diesen Konvent einzuberufen. Auch Dr. Robert Rankl, Kreisvorsitzender der AfD in Hessen (Offenbach-Land) sieht "das unnötige Chaos in Stuttgart" erbost.

Donnerstag, 07 Juli 2016 22:59

Machtkampf in der AfD

Stuttgart - Die AfD hatte in Baden-Württemberg Anfang des Jahres einen Wahlsieg errungen und erreichte mit 23 Abgeordneten die stärkste Oppositionsfraktion im Landtag. Diese Fraktion ist Geschichte! Nach einer erneuten Abstimmung über den Fraktionsausschluss Dr. Wolfgang Gedeons, in der Jörg Meuthen wiederum keine 2/3 Mehrheit erzielen konnte, trat Jörg Meuthen mit 12 Abgeordneten aus der Fraktion aus und verkündete den Zerfall der Fraktion. Danach konnte die nach Stuttgart angereiste Frauke Petry den OB seiner Äußerungen umstrittenen Dr. Gedeon in einem vier Augen Gespräch, so wird berichtet, überzeugen aus der Fraktion auszutreten, was beide spätabends der Presse kundtaten.

Seite 1 von 4

Team