hessen-depesche.de

Dietzenbach - Bei den Dietzenbacher Tell-Schützen ist es gute Tradition, im Herbst ein Königsschießen auszurichten. Vergangenen Samstag war es wieder soweit, mit Luftpistole und Luftgewehr wurde auf traditionelle Holzadler geschossen, mit dem Kleinkalibergewehr auf die verdeckte Scheibe. Nach gut einer Stunde war es soweit, der Adler der Jugend kam zu Fall. Ihm folgte der Adler der Damen, dann der der Pistolenschützen und zum Schluß der Königsadler, geschossen mit dem Luftgewehr.

Wiesbaden/Dietzenbach – Der CDU-Landtagsabgeordnete Ismail Tipi konnte am Freitag Beamtinnen und Beamten der Polizeistation in Dietzenbach als Gäste im Wiesbadener Parlament begrüßen. Neben einer Präsentation, einer Führung durch das Schloss und einem einstündigen Besuch des Plenums hatten die Polizisten auch die Möglichkeit, mit ihrem Wahlkreisabgeordneten ins Gespräch zu kommen. Dabei ging es um verschiedene Themen, zum Beispiel die Integrationspolitik und die innere Sicherheit.

Dietzenbach – Die LINKE im Kreistag von Offenbach begrüßt den am Mittwoch gefassten Beschluss zur Sicherstellung der Mainverbindung Mühlheim-Dörnigheim. „Dass der Großteil der anderen Parteien mit dem heutigen Beschluss nun endlich den Weg für eine zukunftsfähige Konzeptlösung der Verbindung Mühlheim Dörnigheim bereitet hat, freut uns sehr. Schließlich setzen wir uns bereits seit Längerem für eine zukunftsfähige Lösung der Fährprobleme ein“, so Fraktionschef Jona Löbcke, der dabei auf eine Initiative der LINKEN vom November 2016 verwies.

Rodgau – Die Rodgauer FDP-Stadtverordnetenfraktion hat sich eigenes Bild von der Bebauungsfläche im Gebiet Rodgau-West gemacht. Mit dabei war auch die neue Vorsitzende des Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses, Martina Sertic (FDP), die ihren Fraktionskollegen die vorliegenden Entwürfe erläuterte. Sertic gab einen Überblick zur Urteilsfindung des Preisgerichts, das zur Vergabe des ersten Preises an die Planungsbüros „Prosa Architekten Gero Quasten“ (Darmstadt) und „Lehwald Landschaftsarchitekten“ (Dresden) führte.

Dietzenbach – Rund zwei Monate nach dem Zerwürfnis der LINKEN im Offenbacher Kreistag mit ihrer vormaligen Abgeordneten Natascha Bingenheimer hat sich die Fraktion personell neu aufgestellt im Zuge einer neuen Grundsatzung umstrukturiert. Die nun gültige Fassung soll künftig ein Mehr an Meinungen und Themen garantieren und die Fraktion darüber hinaus inhaltlich stärken.

Dietzenbach – Der Heusenstammer Landtagsabgeordnete Ismail Tipi (CDU) setzt sich schon seit geraumer Zeit für den Erhalt und die Sanierung von Museen und Kulturdenkmalen im Landkreis Offenbach ein. „Hessen und sein kulturelles Erbe den Menschen näher zu bringen, ist ein wichtiges Anliegen der hessischen Landesregierung. Dazu gehört auch eine abwechslungsreiche Museumslandschaft, vor allem auch durch die vielen Museen im ländlichen Raum und dessen Förderung“, begründet der Unionspolitiker sein Engagement.

Dietzenbach/Seligenstadt – Bei den Jusos im Kreis Offenbach kommt neben der Politik auch der Freizeitspaß nicht zu kurz. Aktuell lädt die SPD-Jugend zu einer gemeinsamen Brauereibesichtigung am Samstag, den 10. Juni 2017, nach Seligenstadt ein. Ziel des Ausflugs ist Hessens ältester Brauereibetrieb, die Glaabsbräu GmbH & Co. KG, wo Braumeister Julian Menner die Gäste ab 17:00 Uhr durch den Betrieb führen wird. Im Anschluss an die Besichtigung findet natürlich auch eine Bierverkostung statt. Unter anderem werden dabei die neuen Craft-Biere von Glaabsbräu vorgestellt.

Kreis Offenbach - Nach Medienberichten hat der geschäftsführende Vorstand des CDU-Kreisverbandes Offenbach-Land die bisherigen Landtagsabgeordneten Hartmut Honka, Ismail Tipi und Frank Lortz erneut als Landtagskandidaten nominiert. Im November dieses Jahres sollen die drei Politiker auf CDU-Delegiertenversammlungen in ihren Wahlkreisen aufgestellt und im Herbst 2018 von den Wählern erneut ins hessische Landesparlament entsandt werden.

Rödermark – Der 26-jährige Politikstudent Jochen K. Roos wurde Anfang des Jahres zum Gründungsvorsitzenden des neu ins Leben gerufenen Rödermärker Ortsverbandes der AfD gewählt. Ihm stehen Manuel Wurm als Stellvertreter und Dr. Gert Köhlbrandt als Schatzmeister zur Seite. Roos erklärte nach seiner Wahl, er sehe die Aufgaben des Ortsverbandes darin, als Partei Präsenz vor Ort zu zeigen, um in Zukunft verstärkt auch kommunale Themen für die AfD aufzugreifen und interessierten Bürgern die Mitarbeit in der Partei zu ermöglichen.

Obertshausen – Der Obertshausener CDU-Politiker Björn Simon tritt zur Bundestagswahl als Direktkandidat im Wahlkreis 185 (Offenbach) an, zu dem neben der Stadt Offenbach die Kreiskommunen Dietzenbach, Dreieich, Egelsbach, Heusenstamm, Langen, Mühlheim, Neu-Isenburg und Obertshausen gehören. Simon bewirbt sich damit um die Nachfolge von Peter Wichtel (CDU), der nach zwei Wahlperioden nicht mehr kandidiert. Erfahrungen konnte Simon bereits als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Wichtels Berliner Bundestagsbüro sammeln – nun will der 36-jährige Politologe selbst ein Mandat im Bundestag ergattern. HESSEN DEPESCHE hat mit dem ambitionierten Wirtschafts- und Verkehrspolitiker über seine Vorstellungen gesprochen.

Seite 1 von 5

Team