×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 49

hessen-depesche.de

Frankfurt am Main – Ab sofort verbindet eine Direktverbindung die Mainmetropole Frankfurt mit der Feriendestination Ras Al Khaimah in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der neuerdings sehr beliebte Badeort am Persischen Golf wird wöchentlich jeweils sonntags mit einem Charterflug des Reiseveranstalters FTI angesteuert (SunExpress). Der Erstflug der Boeing 737-800 startete am Sonntag um 20:30 Uhr vom Frankfurter Flughafen. Vor dem Abflug zerschnitten Heidi Anhäusser, FTI-Verkaufsleiterin Mitte, und Susanne D. Schick, bei der Fraport AG zuständig für den touristischen Vertrieb, das traditionelle Band als symbolische Eröffnung der Flugstrecke.

Frankfurt am Main/Hainburg – Mit 10.000 Euro unterstützt der Umweltfonds der Fraport AG ein lokales Projekt des Naturschutzbunds Deutschland (NABU) in der Nähe von Hainburg (Landkreis Offenbach). Die NABU-Gruppe Hainburg hat es sich zum Ziel gesetzt, einen vereinseigenen See im Elmstal in ein Brutparadies für den Eisvogel umzuwandeln. Denn der bunt schillernde Vogel ist gerade in stark industrialisierten, dicht besiedelten Regionen wie dem Rhein-Main-Gebiet zur Seltenheit geworden. Am NABU-See im Elmstal hingegen wird er immer häufiger gesichtet.

Frankfurt am Main – Die Hessische Landesregierung hat das Ergebnis der Überprüfung der von Fraport veröffentlichten Gutachten zur Bedarfsentwicklung am Frankfurter Flughafen vorgestellt. Fraport begrüßt, dass nunmehr abschließende Erkenntnisse vorliegen. Ausgerechnet der grüne Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Jahrgang 1971) dürfte den Bau eines dritten Terminal am Flughafen Frankfurt/Rhein-Main durchwinken müssen. Wirtschaftliche Interessen des Landes verdrängen und relativieren politische Phantasie.

Wiesbaden - „Die SPD muss den Menschen endlich sagen, wo sie in der Flughafendebatte steht. Das heutige Gespräch der SPD-Fraktion mit Vertretern der Bürgerinitiativen ist daher keine politische Großtat, sondern soll nur die Konzeptlosigkeit der Opposition in dieser für Hessen zentralen Frage bemänteln. Während die SPD konzeptlos kritisiert und bemängelt, arbeitet die Landesregierung konsequent an einer Verringerung der Fluglärmbelastung am Flughafen Frankfurt. Von der SPD liegt hierfür bis zum heutigen Tag außer allgemeinen Floskeln keine nachhaltige Idee vor“, erklärte heute der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Michael Boddenberg.

Frankfurt am Main – Bereits zum zweiten Mal wählten die Leser des renommierten Magazins Business Traveller Poland den Flughafen zum „Best Airport in Europe“. Winfried Hartmann, Leiter Vertrieb und Kundenbetreuung bei der Fraport AG, nahm die Auszeichnung am 15. Januar 2015 in Warschau entgegen. Die Business Traveller Awards Poland werden seit 2013 verliehen. Hierfür befragt das Magazin Geschäftsreisende und Travel Manager von polnischen Unternehmen nach ihren Reiseerfahrungen und lässt sie über die besten Dienstleister in verschiedenen Kategorien abstimmen.

Seite 11 von 11

Team